Bei uns konntet ihr bereits erfahren, dass beim Pixel 5 eine kleine, kaum sichtbare Lücke zwischen Displayglas und Gehäuse ganz normal ist. Google hat diesen Faktor sogar auf Pressebildern sichtbar gemacht. Schon damit wurde uns klar, dass Gapgate vielleicht etwas zu heiß gekocht wird, auch wenn einige Nutzer wirklich deutlich zu große Spaltmaße fotografieren konnten. Jetzt äußert sich Google nach ersten Untersuchungen umfangreicher.

Pixel 5 4a 5g Gap

Gehört zur Bauweise des Pixel 5

Google konnte sich inzwischen ein paar an Kunden ausgelieferte Geräte anschauen und mit Produktionsdaten vergleichen. Tatsächlich ist ein sehr kleiner Abstand zwischen Displayeinheit und Gehäuse ganz normal, hat keine negative Auswirkung auf die IP68-Zertifizierung des Topsmartphones. Eine für die heutige Zeit ungewöhnlich „ungenaue“ Bauweise, dennoch im Sinne der Macher.

„Wir hatten die Möglichkeit, Geräte von Kunden zu untersuchen, und können zusammen mit unseren Qualitätskontrolldaten ab Werk bestätigen, dass die Abweichung im Abstand zwischen Gehäuse und Display ein normaler Bestandteil des Designs Ihres Pixel 5 ist. Es gibt keine Auswirkungen auf die Wasser- und Staubbeständigkeit oder die Funktionalität Ihres Telefons. Wir werden individuell mit Kunden zusammenarbeiten, um eventuelle Bedenken auszuräumen“. – Google

Bis dato wird vermutet, dass ein zu großer Abstand entstehen kann, wenn Displayeinheit und Gehäuse nicht richtig miteinander verklebt sind. Wer bei seinem eigenen Gerät meint, die Lücke sei zu groß, sollte natürlich einfach einen Austausch in Auftrag geben. Wirklich spürbar ist die normalgroße Lücke eigentlich nicht, bei mir an der Unterseite aber ein wenig, wenn ich gezielt mit dem Finger danach suche.

[sd_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“5″ taxonomy=“post_tag“ tax_term=“Google Pixel 5″ order=“desc“]

via 9to5Google

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar photo

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Hallo, es gibt sehr wohl eine Auswirkung des Gaps auf die Funktion des Telefons: Ich bin derzeit am vorbereiten eines Blogposts und mit Google in Kommunikation!

    Was passiert: Der Annäherungssensor (Proximity-Sensor) des Geräts fällt bei größeren Gap-Abständen aus. Durch Zusammenpressen funktioniert er wieder. Der Effekt für viele Nutzer: Sobald man ein Telefongespräch startet, denkt der Näherungssensor, dass etwas vor dem Display ist, und schaltet das Display sofort aus (so als ob es am Ohr wäre). Um das Gespräch zu beenden muss man erst ein/aus Taste drücken um das Display wieder anzuschalten.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.