• WhatsApp dient wieder bösen Menschen.
  • Erneut verbreitet sich ein Kettenbrief.
  • Hinter dem Gewinnspiel lauert die Gefahr.

Schon die Webadresse der Nachricht sollte jeden stutzig machen und dennoch verbreitet sich gerade erneut ein Kettenbrief über WhatsApp. Diesmal geht es um das anstehende Ostern. Es wird mit „Kostenlosen Oster-Geschenkkörben von Milka“ geworben. 5000 Exemplare gibt es angeblich gratis. Alles hinter einem sehr kurzen Link, der auf eine russische Domain leitet. Klicken sollte man hier gar nichts, das ist Fake.

So oder so ähnlich sieht der Kettenbrief aus, der gerade über WhatsApp geteilt wird:

Milka Oster Fake Whatsapp

Man kann solche Nachrichten aber wenigstens melden, damit WhatsApp dagegen vorgehen kann. Dafür die Nachricht mit dem Finger gedrückt halten und somit markieren, dann über das Drei-Punkte-Menü den Melden-Button wählen. Tut ihr das nicht, weist wenigstens den Kontakt darauf hin, dass die Nachricht keinesfalls weitergeleitet werden sollte.

Hinter dem Link verbirgt sich ein gefährliches „Gewinnspiel“ mit Malware oder teuren Abonnements als Belohnung.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Mal ehrlich, wer benutzt noch WhatsApp? Freunde und Familie mit mir zusammen, benutzen nur noch Threema. Dort gibt es so einen Quatsch nicht. Bild und Ton sind um weitem besser als bei WhatsApp. Einen Status gibt es nicht. Aber muss auch nicht wissen wer wann etwas gegessen hat. Wer Aufmerksamkeit von anderen braucht, hat ein anderes Problem.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert