O2 Free Unlimited – eigentlich eine echt geile Sache. Während die Telekom gerne FÜNFUNDACHTZIG Euro im Monat von dir hätte, damit du einen echten Unlimited-Tarif dein Eigen nennen kannst, startet das Angebot bei Telefónica schon bei schlappen 30 Euro.

Unbegrenztes Datenvolumen? Dann bräuchte man ja eigentlich auch keinen richtigen Internetanschluss zuhause mehr (ich drücke 40 Euro an Vodafone für „Gigabit“ ab und rege mich täglich drüber auf). Das war aber so gar nicht im Sinne des Betreibers und hat den Einsatz in was anderem als einem Smartphone, Tablet oder sonstigem mobilen Endgerät untersagt. Ausdrücklich verboten: LTE-Router.

O2 Free Unlimited: Unbegrenzter Tarif jetzt auch ohne Laufzeit erhältlich

EU-Regel: Verstoß gegen die Endgerätefreiheit

Der Bundesverband der Verbraucherzentrale (vzbv) hat dagegen geklagt und vor dem Landgericht München ist nun eine Entscheidung gefallen. Demnach verstößt Telefónica mit einer solchen Klausel gegen die sogenannte Endgerätefreiheit, die in der gesamten Europäischen Union gilt.

Nutzer können selbst entscheiden, auf was für einer Art von Gerät sie ihren Internetzugang nutzen möchten. Und neu ist die nicht, Unternehmen setzen sich nur gerne mal über bestehendes Recht hinweg, solange ihnen niemand etwas entgegenbringt.

Betreiber machen, was sie wollen

Verbraucherschützer regt das verständlicherweise ziemlich auf. Telefónica hat Berufung eingelegt. Es ist auch nicht das einzige Verfahren, das gegen einen Carrier läuft, so hat die vzbv die Telekom, Vodafone und mobilcom-debitel verklagt. Susanne Blohm von der vzbv kommentiert:

Aus Verbrauchersicht ist es ärgerlich, dass Anbieter seit Inkrafttreten der TSM-Verordnung versuchen, diese nach ihrem Belieben auszulegen, sei es zum Thema Netzneutralität, Roaming oder wie in diesem Fall zur Endgerätefreiheit. Dass Verbraucherinnen und Verbraucher für gebuchte Dienste frei entscheiden können, welches Endgerät sie nutzen möchten, sollte fast sechs Jahre nach Inkrafttreten der Verordnung eigentlich selbstverständlich sein.

O2 Free Unlimited: Unbegrenzt surfen ab 30 Euro

O2 Free Unlimited ist in drei verschiedenen Paketen erhältlich, die sinnvollerweise natürlich nicht in Datenvolumen, sondern in Geschwindigkeit gestaffelt sind. Wie viel Bandbreite wer bei welcher Nutzung benötigt, haben Tests herausgefunden.

  • O2 Free Unlimited Basic: nur 4G und 2 MBit/s für 29,99 Euro/Monat
  • O2 Free Unlimited Smart: 4G/5G und 10 MBit/s für 39,99 Euro/Monat
  • O2 Free Unlimited Max: 4G/5G und 300 MBit/s für 49,99 Euro/Monat

O2 Free Unlimited Basic und Smart: Sind 2 und 10 Mbit/s im Alltag genug?

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.