Folge uns

Android

Google-App verrät „Face Match“ für Geräte mit Google Assistant

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Assistant Header

Google wird dem Assistant eine weitere Neuerung spendieren, in Zukunft kann man persönliche Daten auch dank Face Match abrufen. Schon jetzt gibt es Voice Match, der jeweilige Nutzer wird an seiner Stimme erkannt. Wichtig ist das deshalb, weil Smarthome-Geräte in der Regel in Haushalten mit mehreren Personen zum Einsatz kommen. Durch die Erkennung der Stimme kann ein Sprachassistent wissen, welcher Nutzer mit ihm gerade interagiert.

Google will Gesichter erkennen

Google will eine ähnliche Funktion auch auf das Gesicht ausweiten, deshalb wird Face Match seit einiger Zeit vorbereitet. In der aktuellen Google-App gibt es weitere Hinweise auf die Neuerung, man bereitet also den Marktstart langsam vor. Vielleicht wird Face Match zur Google I/O im Mai enthüllt. Es könnte die Schnittstelle zum Einsatz kommen, die Google gerade auch für „Face ID“ für Android Q entwickelt.

Face Match wird euch anhand eures Gesichts erkennen, natürlich über die Kameras an den jeweiligen Geräten. Stehe ich vor dem Gerät, sehe ich meinen Kalender und andere personalisierte Informationen. Steht meine Frau vor dem Gerät, erscheinen ihre Daten.

Eine gute Gesichtserkennung hat Google bereits, zum Beispiel in Google Fotos. Eine Live-Erkennung muss aber extrem schnell funktionieren.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge