Wie man bei TIME berichtet, hatte Google einige Zeit ein interessantes Projekt, welches uns ein wenig an Star Trek erinnern könnte. Dort gab es Anstecknadeln, über welche auch mit dem Mutterschiff oder einer AI kommuniziert werden konnte. Keine Ahnung ob das so war, habe Star Trek nie geschaut, doch die Idee dahinter ist so oder […]

Wie man bei TIME berichtet, hatte Google einige Zeit ein interessantes Projekt, welches uns ein wenig an Star Trek erinnern könnte. Dort gab es Anstecknadeln, über welche auch mit dem Mutterschiff oder einer AI kommuniziert werden konnte. Keine Ahnung ob das so war, habe Star Trek nie geschaut, doch die Idee dahinter ist so oder so interessant. Google hatte zumindest einen Prototyp, über den man per Knopfdruck quasi mit Google Now reden konnte.

Der Mensch soll einfacher mit Google kommunizieren können, ohne ständig das Smartphone dafür nutzen zu müssen. Die Antworten gab es über eine Soundausgabe, entweder über den verbauten Lautsprecher oder über ein Headset. Leider hat es dieser Pin oder Button nie über die Testphase hinaus geschafft, doch vielleicht wird das in wenigen Jahren anders sein.

Mich würde nicht wundern, wenn ein solches Gerät in den nächsten Jahren verfügbar wäre. Aber schon komisch, wenn dann selbst die Anstecknadeln hin und wieder an die Steckdose müssen.

[asa]B00N9OAQI0[/asa]

(via TIME, Ubergizmo)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.