In den letzten Monaten gab es bereits die ersten Anzeichen dafür, dass Google nach einigen Jahren einen Nachfolger für den Google Home plant. Jetzt scheint der Marktstart kurz bevorzustehen. Somit werden es immer mehr Geräte, die Google für den baldigen Marktstart vorbereitet. Jetzt ist der neue Nest-Lautsprecher bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht, verrät dort schon mehr über seinen neuen Look.

Damit ist übrigens auch klar, welches zunächst unbekannte Gerät bei der FCC aufgetaucht war, über das auch wir erst vor ein paar Stunden noch geschrieben hatten. Der Codename stimmt ganz klar überein. Den neuen Assistant-Lautsprecher wird man unter der Nest-Marke vermarkten, darunter vereint Google jetzt alle Smarthome-Geräte.

Jedenfalls packt Google den direkten Konkurrenten des Amazon Echo jetzt in ein Fabric-Case. So wie beim Nest Mini auch. Die Außenhülle ist also mit einem groben Stoff überzogen und wirkt dadurch recht warm und organisch. Ansonsten würde ich sagen, kann man das Gerät hinstellen, damit über Assistant sprechen und auf Wunsch per Taste sicherlich das Mikrofon abschalten. Mit einem besseren Sound ist vermutlich auch zu rechnen.

Nest Mini: Google hat den kleinsten Assistant-Lautsprecher verbessert

Es gibt sicherlich noch mehr Farben, wenn die neue Hardware verfügbar ist. Nur wann, das ist die Frage. Wohl erst im Herbst.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.