Google plant für den Assistant ein umfangreiches Update, welches die neue Memory-Funktion mitbringt. Nachdem diese Neuerung bereits vor ein paar Tagen aufgetaucht war, können weitere Screenshots jetzt mehr über die Funktionsweise erklären. Ich würde nach diesen Eindrücken sagen, dass Memory ein großer Safe für Erinnerungen ist. Hierzu zählen aber mehr als nur simple Gedankenstützen, sondern auch Notizen und diese entsprechend organisiert.

Google möchte die bislang eher simpel gehaltene Funktion für Erinnerungen mit dem neuen „Speicher“ deutlich erweitern. Möglich ist dann unter anderem eine umfangreiche Organisation der dort abgelegten Inhalte. Man könnte fast vermuten, dass Google damit auch die eigene Notizen-App (Keep) ersetzen will. Denn in Memory erstellte Erinnerungen können auch mit Labels versehen werden und lassen sich als „wichtig“ hervorheben.

Ist Memory in Google Assistant das Ende für Google Keep?

Eine solche Erinnerung lässt sich außerdem für ein bestimmtes Datum planen. Außerdem informiert Google recht umfangreich darüber, wann eine Notiz entstanden ist und zuletzt bearbeitet wurde. Das alles macht noch mehr den Eindruck, dass Google die bislang simplen Erinnerungen aus Assistant und Kalender mit Google Keep in einer komplett neuen Funktion vereint. Stellt sich nur die Frage, ob als zusätzliche Option über Google Assistant oder als grundlegend neue Anlaufstelle.

In etwas über einem Monat findet die Google I/O statt und Memory könnte ein Teil einer Präsentation neuer Assistant-Features sein. Derzeit befindet sich die Funktion in der Dogfood-Version, die eigentlich nur für Google-Mitarbeiter gedacht ist. Die finale Bereitstellung von Google Assistant Memory könnte daher noch etwas auf sich warten lassen.

Screenshots und Infos via XDA

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

10 Kommentare

  1. Sollte keep abgesetzt werden, wäre das für mich echt nervig.
    Ich nutze keep für alles – Einkaufslisten, Google Home , Erinnerungen, teilen mit weiteren.

    Katastrophe

  2. Ich bin so langsam genervt von den immer neuen, tollen Features, die Google raushaut. Mit großem Brimborium werden die Nutzer gedrängt, das Zeug zu installieren. Die sind zwar tatsächlich nicht schlecht. Trotzdem schraubt Google ständig daran rum und schmeißt es am Ende wieder raus. Das ist inzwischen so häufig passiert, daß man sich wirklich bei keiner App sicher sein kann, daß sie wenigstens ein paar Jährchen existiert. Und kostenpflichtig wird es es eh alles demnächst. Das Versprechen von Google, daß die 15gb Google Drive FÜR IMMER kostenlos bleiben – daran erinnert sich keiner mehr bei Google. Und alle Apps werden in den Assistent integriert. Was mit den eigenen Daten dabei passiert, wird immer undurchsichtiger. Ich bin inzwischen bewusst wieder mit allem was geht zu Microsoft migriert. Sind nicht viel besser, aber transparenter und nicht ganz so sprunghaft. Google hat bewusst den eigenen Wahlspruch „do no evil“ abgeschafft.

  3. Hoffentlich leben Todgesagte länger: Auf Google Notitzen wurde nun schon so oft ein Abgesang verbreitet, dass es gar nicht mehr zu zählen ist. Die Firma würde sich und den Nutzern keinen Gefallen tun, wenn sie diese Funktion streichen würde. Besonders da sie im Zusammenspiel mit dem Calendar eine unverzichtbar nützliche Ergänzung ist, die es so sonst nirgends gibt.

  4. Lest ihr auch, was ihr schreibt? Im Text unter der Überschrift fehlt doch was.
    Google Assistant erwartet in den bald eine neue Hauptfunktion, die als
    Da fehlt doch was, oder ?

    1. Ich sehe den kompletten Text, den du auch sehen solltest.

      „Google Assistant erwartet in den bald eine neue Hauptfunktion, die als Memory bekannt ist und zu der jetzt weitere Details bekannt sind.“

      Wenn du das nicht siehst, wäre interessant, welchen Browser du verwendest, damit dem Fehler auf den Grund gehen können.

      1. Der Satz ergibt auch für mich keinen Sinn.
        „erwartet in den bald“? Soll das wirklich so lauten?

  5. Wenn Memory Keep ersetzt ohne dass es ortsbezoge Erinnerungen gibt, ist das ein Rückschritt um Jahre! Hoffentlich kommt das nicht so!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.