Auf den Android-Geräten anderer Hersteller ist der Google Assistant noch nicht auf dem neuesten Stand. Jetzt startet der Rollout einer weiteren Neuerung.

Google hatte bereits im vergangenen Jahr einen neuen Assistant für Android-Smartphones vorgestellt und eingeführt, der sich bislang aber nicht auf allen Geräten zeigt. Eigentlich zeigt sich der neue Google Assistant nicht mal in allen Regionen, nämlich bis dato auch nicht auf deutschen Google-Handys der Pixel-Reihe. Bekannt wird nun dennoch, dass der neue Assistant nach 9 Monaten auf Android-Geräten anderer Hersteller landet. Zumindest teilweise.

Der neue Style landet jetzt bei ersten Nutzern auf den Mobilgeräten, die nicht über ein Google-Smartphone der aktuellen Generation verfügen. Neu ist unter anderem am unteren Bildschirmrand die deutlich auffälligere „Light Bar“, die mir persönlich auf jeden Fall gut gefällt. Aber wie die folgenden Screenshots zeigen, verändert sich auch die Position einiger Tasten und damit der strukturelle Aufbau:

via 9to5Google

Neuer Assistant-Style ist längst noch nicht alles

Leider sagen die Kollegen aber auch, dass es sich hierbei nicht um den On-Device-Assistant handelt. Es gibt nämlich einen entscheidenden Unterschied unter der Haube. Der normale und verbreitete Google Assistant gleicht jeden Befehl mit der Cloud ab, das setzt Internet voraus und benötigt mehr Zeit. Der komplett neue Google Assistant kann viele Befehle direkt auf dem Gerät verarbeiten, das geht quasi in Echtzeit und erlaubt die direkte App-Steuerung. Siehe Video:

Dieser wirklich komplett neue Assistant bleibt wohl weiterhin den Pixel-Smartphones von Google vorbehalten und kommt erst gegen Ende des Jahres auch in Deutschland an. Ist ein Alleinstellungsmerkmal und Verkaufsargument für die Google-Handys, kann ich daher durchaus nachvollziehen.

Google hält sich wieder bedeckt

Es kann gut sein, dass das neue Design vor der neuen Funktionalität auf unsere Android-Geräte kommt. Mit Sicherheit sagen lässt sich das aber nicht, denn Google äußert sich diesbezüglich nicht, sagt nichts zum Rollout und nennt daher auch keine Zeitpläne.

Zumindest die Vorfreude auf Neuerungen ist vorhanden, die noch für den Google Assistant kommen werden.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.