• Der Google Assistant enthält eine Funktion, um weißes Rauschen abzuspielen.
  • Dieser funktionierte zwischenzeitlich nicht wie gewohnt.
  • Jetzt hat Google auf die zahlreichen Beschwerden reagiert.

Bitte bemüht euch, bei den folgenden Zeilen die Augen offen zu halten, denn das Thema ist im wahrsten Sinne des Wortes zum Einschlafen. Vielleicht gehört ihr ja sogar zu den Nutzern, die sich über das Update freuen, das Google nun angekündigt hat.

Der vielseitige Google Assistant enthält nämlich auch eine Funktion, die euch beim Einschlafen helfen soll. Während ich mich nachts eigentlich gerne von Radio oder Hörbüchern berieseln lasse, gehört bei anderen offenbar sogenanntes weißes Rauschen zum besten Schlummersound.

Uhr auf Pixel: Google-App lässt Nutzer ausschlafen, weil der Wecker nicht klingelt – Bugfix angekündigt

„Warum sollte man etwas reparieren, das nicht kaputt ist?“

Google hatte in der Vergangenheit daran ein bisschen herumgewerkelt – zum Ärger vieler Nutzer, die sich im offiziellen Nest-Forum beschwert haben. „Ich benutze dieses Geräusch seit fast 2 Jahren zum Schlafen und jetzt funktioniert es nicht mehr. 1. Es ist zu leise, aber wenn man die Lautstärke erhöht, schreit der Google Assistant einen an. 2. Es klingt nicht gut und blockiert keine Geräusche. 3. Es schaltet sich nach etwa 30 Minuten aus und nicht nach 12 Stunden wie vorher“, fasst ein Nutzer die Probleme zusammen.

Quelle: Screenshot

„Warum sollte man etwas reparieren, das nicht kaputt ist?“, heißt es weiter. Und diese Person ist nicht die einzige, mehr als 180 Antworten finden sich im Forum zu diesem doch eher besonderen Anwendungsfall. 

Wie dir Google mit dem Nest Hub zu besserem Schlaf verhelfen will

Problem behoben, Assistant funktioniert wieder wie früher

Doch Google hört zum Glück auf seine Community und hat deshalb angekündigt, dass das weiße Rauschen jetzt wieder so wie früher funktionieren soll. „Vielen Dank für euer Feedback! Es gab ein Problem, das unser weißes Rauschen beeinträchtigt hat. Es ist jetzt behoben und funktioniert wie zuvor“, schreibt eine Community-Managerin von Google.

Wie erwähnt bin ich definitiv nicht in der Zielgruppe für weißes Rauschen zum Einschlafen, irgendwie ist mir das zu unaufregend – aber wie sieht’s bei euch aus?

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.