ARCore landet offiziell auf vielen weiteren Android-Smartphones, darunter auch einige günstige Geräte bekannter Android-Hersteller.

ARCore ist die heutige Kernanwendung für Augmented Reality unter Android, worauf einige coole Funktionen setzen. Darunter Live View in Google Maps und AR-Tiere in der mobilen Google-Suche. Allerdings muss ARCore erst mal offiziell von Google für Android-Smartphones angeboten werden, dann sind Funktionen wie Live View erst nutzbar. Zuletzt hat Google die Liste der kompatiblen Geräte um satte 28 Smartphones erweitert, darunter auch diverse Mittelklasse-Smartphones von Oppo, Xiaomi, Samsung, LG, Motorola und Realme.

ARCore erweitert die Kamera durch virtuelle Objekte

Das bestätigt erneut, dass selbst Smartphones für unter 300 Euro heutzutage genügend Leistung für Augmented Reality an Bord haben und das selbst bei den Anforderungen von Google. Neu unterstützt werden jetzt folgende Smartphone-Modelle:

  • Fujitsu F-51A
  • Google Pixel 4a
  • LG Q92
  • LG style3
  • LG Stylo 6
  • LG VELVET 5G
  • Motorola moto g⁸ power lite
  • Motorola moto g pro
  • Oppo A52
  • Oppo A72
  • Oppo A92
  • Oppo A92s
  • Oppo Reno3 A
  • realme X50 Pro
  • realme X50t 5G
  • Samsung Galaxy A20
  • Samsung Galaxy A20s
  • Samsung Galaxy A30s
  • Samsung Galaxy M31s
  • Samsung Galaxy Z Flip 5G
  • Sharp AQUOS R5G
  • Vivo iQOO 3 4G
  • Vivo X50
  • Vivo X50 Pro
  • Xiaomi Mi 9 Lite
  • Xiaomi Mi 10 Lite Zoom
  • Xiaomi Mi Note 10
  • Xiaomi Redmi K30 Pro

via Androidpolice

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.