Google Drive lässt auswählen, ob Unterordner synchronisiert werden

Ein neues Update für Google Drive bringt mit, dass die zu synchronisierenden Unterordner noch besser vom Nutzer konfiguriert werden können. Google veröffentlicht eine neue Version von Google Drive für Windows und OS X, welche auch eine neue Funktion mit an Bord hat. Nun kann man besser konfigurieren, ob wirklich jeder Unterordner eurer Drive-Daten auch tatsächlich mit dem jeweiligen Gerät synchronisiert werden soll oder eben vielleicht doch nicht.

Eine neue Warnung ist zudem auch integriert, teilt Google mit. Diese Warnung teilt euch automatisch mit, wenn ihr eine Datei löschen möchtet, für die eine Freigabe für andere Nutzer eingerichtet ist. So könnt ihr nun nicht direkt aus Versehen Dateien entfernen, auf die noch andere Nutzer Zugriff brauchen.

2016-04-15 13_43_55

Google Drive sollte sich automatisch im Hintergrund aktualisieren.

Alle Artikel zum MWC 2018