Google plant einen weiteren der eigenen Dienste tiefer in das Chrome OS zu integrieren, jetzt ist Google Fotos an der Reihe.

Mit der neuerlichen Beliebtheit der Chromebooks steigt natürlich auch die Erwartung an das darauf ausgelieferte Chrome OS. Google hatte das Browser-Betriebssystem über viele Jahre nur bedingt weiterentwickelt, gibt allerdings seit einiger Zeit wieder deutlich mehr Gas. Einerseits mit mehr Funktionen, die ein echtes Desktopbetriebssystem bieten sollte. Auf der anderen Seite mit einer besseren Verknüpfung mit weiteren populären Google-Angeboten.

In diesen Tagen ist der Phone Hub gestartet, um Chrome OS besser mit Android-Smartphones zu verbinden. Jetzt scheint auch eine Integration von Google Fotos fest auf der kurzfristigen Agenda zu stehen. Bislang steht der Fotodienst nur als Webversion oder Android-App bereit, jedoch nicht als native Integration in Chrome OS. Jetzt verrät der Quellcode von Chrome OS mehr darüber, was Google im Hintergrund gerade für Google Fotos vorbereitet.

Direkt im Dateimanager: Nutzer sollen in Chrome OS besser auf Google Fotos zugreifen können

Dort ist klar zu erkennen, dass Google Fotos zukünftig über den Dateimanager von Chrome OS nutzbar ist. Die bisher gefundenen Codebestandteile verraten das recht eindeutig, berichtet Android Police. „In file_manager_strings.gdrp bestätigen die Zeichenfolgen, dass Sie Ihre letzten Fotos im Dateimanager durchsuchen und auswählen können“, heißt es im Bericht der amerikanischen Kollegen. Eine längst überfällige Verbindung, wenn ihr mich nach meiner Meinung hierzu fragt.

Die finale Verfügbarkeit der Neuerung dürfte sich aber noch eine Weile ziehen. Einen Zeitplan gibt es nicht, auch keine öffentliche Ankündigung. Vielleicht erfolgt eine Präsentation zur virtuellen Google I/O (Jahresmitte), der hauseigenen Entwicklermesse von Google. Wir müssen also wieder Geduld haben.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.