Google Glass feiert Comeback, allerdings nur als Enterprise Edition

Google Glass EE

Google hat seine Glass noch lange nicht eingestampft, die Enterprise Edition ist lebendig wie selten zuvor. Sie war ein interessantes Projekt, nur weit davon entfernt für den Alltag nützlich zu sein. Anders sieht das in Firmen aus, hier kann die Google Glass mehr als nützlich sein und die Arbeit unterstützen. Erst „verspätet“ gab Google jetzt die Enterprise Edition bekannt, die längst in Unternehmen zum Einsatz kommt.

Fiege, DHL, Open, Fendt, Samsung, Volkswagen und viele andere Unternehmen sind bereits „Glass Customers“, berichtet Google zu Beginn dieser Woche. Unternehmen berichten dank der Google Glass von einer Erhöhung der Effizienz von der in der Regel über 10 %, weil Informationen direkt über die Brille abgerufen werden können und damit während der Arbeit weniger Zeit für Recherche nötig ist.

Google Glass EE

Für den Endkunden wird es heute und morgen keine neue Glass geben, davon können wir wohl mit großer Sicherheit ausgehen. Google beschreibt zudem, dass man das Potenzial für den Enterprise-Sektor erst erkannt hat, während das für Consumer und Entwickler gedachte Explorer-Programm lief.

Bei der Hardware hat sich natürlich auch einiges getan. Die Akkulaufzeit soll komplette Schichten durchhalten, zudem ist der Prozessor schneller sowie moderner. Ein Upgrade der Kamera ist ebenso inbegriffen, von 5 auf 8 MP.

[via Pocketnow, mobiFlip]