Öffentlich machen die Führungspositionen von Google spannende Ankündigungen, die Pixel-Roadmap soll interessanter werden.

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones relativ schnörkellos gehalten, doch damit muss es das langfristig nicht gewesen sein. Zumindest für die lange Bank plant Google deutlich mehr in eigene Hardware zu investieren, hat Sundar Pichai in diesen Tagen durchblicken lassen. Der amtierende Google-Chef macht uns die Münder wässrig, nachdem Google mit der eigenen Hardware in den letzten Jahren nicht zwingend der innovativste Player am Markt war.

„Wir investieren tiefer in Hardware, von denen einige zwei bis drei Jahre brauchen, um zusammen zu kommen. Ich bin gespannt auf die großartige Roadmap“.

Außerdem hat das Unternehmen abseits seiner simplen Android-Smartphones kaum andere Hardware hervorgebracht, die Nest-Lautsprecher und der neue Chromecast mit Google TV waren da zuletzt schon das Höchste der Gefühle.

Made by Google wird wichtiger

Die aktuellen Modelle Pixel 4a und Pixel 5 sollen bereits ein klares Wertversprechen widerspiegeln und eine Basis für das zukünftige „Made by Google“ sein. Möglichst das bieten, was der Nutzer will, zum bezahlbaren Preis. Ist jedenfalls das, was ich hieraus interpretiere.

„Ich denke, wir haben definitiv mit Pixel 4a, Pixel 5 ein klares Wertversprechen gezeigt, und wir werden darauf aufbauen. Wir denken darüber nach, welche Formfaktoren wichtig sind“.

Nachdem in den letzten Monaten diverse Details einer internen Roadmap aufgetaucht waren, passen diese offiziellen Aussagen nun wie die Faust aufs Auge. Gerade wenn es um Formfaktoren geht, rechnen wir natürlich mit Foldables von Google. Früher oder später dürfte das passieren.

Investitionen in neue Geräte und Hardware unter der Haube

Außerdem hieß es in der Vergangenheit des Öfteren, dass Google sogar eigene Prozessoren für seine Smartphones fertigen lassen will. Denkbar wären daher neue Pixel-Smartphones mit eigenen Chips, ähnlich wie bei Huawei (Kirin) und Samsung (Exynos). Bislang ist Google von Qualcomm abhängig, auch was den langfristigen Support angeht.

via 9to5Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

12 Kommentare

  1. Freu mich auf die kommenden Smartphones. Das jetzige 5 werde ich mir zwar nicht zulegen, behalte mein 4 (bis der Akku streikt :p). Aber ab Nummer 6 bin ich bestimmt wieder dabei, weil ich finde dass der neue Weg sehr vielversprechend klingt.

  2. Also hatte mal ein Nexus 5x und war ja schon gut, nur zu wenig Speicher! Hab jz das mate 10 pro und hab noch das samsung note 8 als 2 Handy, das ist gut außer der Akku, das ist das huawei mate 10pro um Welten besser. Fotos macht das note 8 aber bessere. Man braucht keine tsde € (Euros) ausgeben. :) trozdem bin begeisterte, Technik Fan. :)

  3. Ich muss ganz ehrlich sagen, der Unterschied in der Performance von Pixel 4 und Pixel 5 im alltäglichen Gebrauch ist nicht zu merken. Was sich aber positiv bemerkbar macht, die Akku Anzeige steht aktuell um 12:36 Uhr auf 92% beim Pixel 5. Beim 4 -er Pixel waren da meistens nur noch 60 Prozent. Da hat Google ordentlich nachgebessert. Auch die neue Philosophie ist der richtige Weg. Ich bin seit dem 1 er dabei und bleibe es :)

  4. Ich habe ein Pixel 5 und bin sehr zufrieden. Hatte die letzten zwei Jahre ein Hauwei P20.
    Tolles Gerät, Android 11 ist super.

    Brauche kein 1000€ Handy um glücklich zu sein.

  5. Habe das Pixel 3 gehabt und dann mir das Note 10+ zugelegt. Das Pixel 3 hat mein Sohn. Nun habe ich mir das Pixel 5 zugelegt und mein Sohn hat es sich angeschaut. Selbst der sagte, Papa, nur wegen mehr Speicher und bisschen andere Kamera brauche ich kein anderes, ich behalte das Pixel 3 .

    Das fand ich super. Aber er hat wirklich Recht. Wenn jetzt jemand das 4er hat, lohnt der Wechsel nicht. Und ich bin glücklich wegen dem Puren Android und super Akkulaufzeit. Abends war das Note 10+ fast leer. Bisher habe ich noch 60 bis 75 Prozent. Jenachdem

    1. Alleine wegen der Akkulaufzeit kann sich ein Umstieg lohnen. Wir reden hier nicht von ein paar Prozentpunkten, sondern von einer erheblich längeren Laufzeit.

  6. „Wir denken nachdenklich darüber nach, welche wichtigen Formfaktoren wichtig sind“ – wer hat das denn übersetzt?!? Google Translator?

    Unabhängig davon bin ich mittlerweile skeptisch was Google-Aussagen angeht. Wenn man schaut was das 5er alles nicht mehr hat, dann irritiert mich der Preis doch sehr! Und wenn man die Specs von 4a und 5 nebeneinander legt und die Preise vergleicht, dann ist das schon ziemlich konfus.

  7. Ich selbst benutze ein Huawei P20 Pro und bin sehr zu frieden, doch aus gegebenem Anlass kann ich die aktuellen Geräte nicht kaufen.
    Pixel Geräte hatte! ich auch im Auge, hab meiner Freundin auch damals das Pixel 3a empfohlen… doch dann kam Android 11 und das Pixel 3a wird wertlos…
    -bei Musikwiedergabe über Kopfhörer mit deaktivierten Display setzt die wiedergabe immer wieder (ca. alle 3 Sekunden) für mehrere Sekunden aus (known Bug)
    -die zum Marktstart beworbenen Drucksensitiven Gerätekanten werden nicht mehr unterstützt (known removed Feature)

    WAS bringt mir also Stock Android, wenn bekannte Bugs nicht gefixt werden und Geräte Features einfach nicht mehr unterstützt werden?
    Vertrauen in die Pixel Geräte ist weg und ich werde wohl erstmal mein 2 Jahre altes P20 weiter nutzen.

  8. Sehr schlechte Sprachqualität vom Lautsprecher
    Ich bin sehr enttäuscht von Google. An sich ein sehr gutes Handy, aber nur wenn man damit nicht telefonieren will. Die Lautsprecher und Sprachqualität sind so extrem schlecht, das ich das Handy wieder verkaufen muss. Diese Qualität ist wirklich nicht zumutbar. Sehr enttäuschend. Ich habe sonst immer die Pixel phones gehabt und war Google treu. Aber so nicht.

    1. Das stimmt, der Lautsprecher des Pixel 5 ist das einzige was mich auch leicht stört. Vielleicht wird das ja noch nachgebessert per Update (Equalizer Anpassung).

  9. Ein neues, bezahlbares Tablet von Google wäre mal wieder schön.
    Seit dem Nexus 9 von Ende 2014 gab es hier gar nix mehr.
    Bezahlbar und gut waren die Nexus 7er.
    Ein neues, günstiges 10 Zoll Tablet wäre schön.
    Brauchbares im 200-250 € Bereich sehe ich immer nur von Samsung.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.