Google aktualisiert nach und nach die eigenen Android-Apps und verpasst ihnen einen neuen Style. Manchmal ändert sich allerdings mehr als nur eine Form, auch Grafiken werden anders. In Google Maps ist mit dem letzten serverseitigen Update aber auch ein Menü anders geworden, es ist auf größeren Displays einfacher zu erreichen und bietet mehr Platz als zuvor.

Google Maps erhält ein besseres Menü für Ebenen

Die Taste für Ebenen bleibt zwar an ihrer Position rechts oben unterhalb der Suchleiste. Aber das geöffnete Menü rückt nun an den unteren Bildschirmrand und nutzt die gesamte Bildschirmbreite aus. Was wohl daran liegt, dass es zukünftig immer mehr Ebenen gibt. Das vorher verwendete Overflow-Menü eignet sich dafür nicht mehr. Das neue Menü ist größer, aber auch besser erreichbar.

 

via @google_nws (Telegram)

Weitere Veränderungen der vergangenen Tage betreffen die optische Darstellung. Google hat die Tastenleiste am unteren Bildschirmrand verändert (siehe unten) und zuletzt die schwebende Taste zum Start einer Routenplanung eckiger gestaltet (siehe oben). Bei manchen Nutzern sind bereits alle diese Veränderungen sichtbar, bei einigen nur ein Teil.

Insbesondere die optischen Neuerungen hängen mit Material You zusammen, das einen neuen Style für Android und Apps mitbringt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.