Google Maps bekommt schon wieder eine kleine Neuerung, verbessert werden die Rezensionen. Unterstützt werden in Rezensionen jetzt auch Hashtags, allerdings mit einigen Vorgaben. Google will von uns sinnvolle Hashtags sehen. Ein bloßes #Food würde in der Rezension für ein Restaurant anderen Nutzern nur wenig helfen. Viel mehr will Google Hashtags wie #Vegetarisch oder #Familienfreundlich, woraus andere […]

Google Maps bekommt schon wieder eine kleine Neuerung, verbessert werden die Rezensionen. Unterstützt werden in Rezensionen jetzt auch Hashtags, allerdings mit einigen Vorgaben. Google will von uns sinnvolle Hashtags sehen. Ein bloßes #Food würde in der Rezension für ein Restaurant anderen Nutzern nur wenig helfen. Viel mehr will Google Hashtags wie #Vegetarisch oder #Familienfreundlich, woraus andere Nutzer mehr Informationen ziehen können. Google hilft das bei der Analyse, worin die Besonderheiten eines Ortes (POI) liegen. Nutzer profitieren davon wiederum in der Suche.

via TechCrunch

Bis zu fünf Hashtags sollen Nutzer je Rezension hinzufügen können, im besten Fall immer an das Ende des Textes. Verteilt wird die Neuerung für Android-Nutzer seit ungefähr einer Woche, die globale Bereitstellung könnte aber noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Zuerst sollen ohnehin die Local Guides profitieren, die viel rezensieren, bewerten und anderen Nutzern helfen.

Auch diese Neuerung gehört zu einer jüngeren Offensive. Google verbessert Maps derzeit wöchentlich mit kleinen Neuerungen, um sich besser gegenüber Facebook Orten zu positionieren.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.