Google Maps: Das sind die neusten Updates im Sommer

Google Maps Hero

Das nächste Abenteuer planen. Google kündigt für Maps insgesamt drei spannende Google Maps-Updates an. Wir verraten euch, was diesen Sommer neu in der Karten-App ist.

Das nächste Abenteuer planen. Google kündigt für Maps insgesamt drei spannende Google Maps-Updates an. Wir verraten euch, was diesen Sommer neu in der Karten-App ist.

Sehenswürdigkeiten auf Google Maps ganz neu digital erleben

So gibt es zum Beispiel den Start der fotorealistischen Ansichten für Sehenswürdigkeiten. Das ist außerdem ein erster Blick auf die immersive Ansicht, die Google vor ein paar Monaten für später dieses Jahr angekündigt hatte. In einem virtuellen Fly-over kann man sich in Google Maps bekannte Wahrzeichen in einer ganz neuen Ansicht anschauen. Das startet demnächst weltweit für Android und iOS.

Google Maps Fotorealistische Luftaufnahmen Beispiel London

Google verspricht mit dem Start in Barcelona, London, New York, San Francisco und Tokio derartige Aufnahmen für fast 100 Sehenswürdigkeiten.

Radfahrer bekommen neue Tools an die Hand

Plant ihr eine Route mit dem Fahrrad, gibt es schon sehr bald in den ersten Städten viel mehr Informationen zur Routenauswahl an die Hand. Google verspricht eine detaillierte Aufschlüsselung der Route, damit ihr schnell sehen könnt, ob die Route etwa viele Radwege bietet, nicht so viele Steigungen in sich hat und einiges mehr.

Google Maps Rad Update Sommer 22

Standort teilen: Neues Feature ermöglicht Benachrichtigungen

Wenn ihr euren Standort mit anderen Nutzern teilt, könnt ihr demnächst über Bewegungen bzw. Standortveränderungen informieren lassen. Hierfür könnt ihr festlegen, dass euch Google Maps benachrichtigt, wenn eine Person einen bestimmten Ort verlässt oder erreicht hat. Zum Beispiel, ob eure Frau oder das Kind zu Hause angekommen sind.

Google Maps Standort Benachrichtigungen

Routenführung: Einige Neuerungen unterwegs

Einen Teil der zahlreichen Neuerungen für den Routenbereich von Google Maps bekommen wir bestimmt noch im Sommer. Hier fehlt es aber an Details. So dürfte trotzdem in naher Zukunft bei mehr Nutzern das neue Design der Routenplanung ankommen. Außerdem startet demnächst die CO2 optimierte Routenplanung in Europa.

Google Maps Co2 Routenplanung

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!