Google Maps scheint nicht bei allen Nutzern reibungslos zu funktionieren, die Lokalisierung kann spinnen. Die Ursachen zu finden ist aber kaum möglich.

Für Probleme mit der GPS-Verbindung kann es mehrere Ursachen geben, einige Nutzer berichten derzeit von anhaltenden Schwierigkeiten bei der Verwendung mit Google Maps. Ein älterer Beitrag im Community-Forum von Google bekommt heute noch entsprechende Antworten, doch noch mehr betroffene Nutzer finden sich gerade auf reddit zusammen. Dort wird allerdings ersichtlich, dass gerade Samsung-Nutzer von Problemen geplagt sind, denn das Galaxy Note 8 scheint ein fehlerhaftes Update bekommen zu haben.

Aktualisierung im Hintergrund misslingt

Ein bekannteres Problem hängt in erster Linie mit den Akkueinstellungen des Smartphones zusammen. Einige Nutzer beschweren sich über eine fehlende Hintergrundaktualisierung, wenn das Display des Smartphones ausgeschaltet ist. Hierfür scheint die simple Lösung zu sein, einfach Google Maps aus allen Funktionen herauszunehmen, die zum Akkusparen gedacht sind.

Selbst Google bietet heute auf den Pixel-Smartphones entsprechende Akkuoptimierungen an. Andere Hersteller wie Xiaomi machen das schon seit längerer Zeit teilweise deutlich extremer. Grundsätzlich kann man sich merken, dass oftmals irgendwelche Akkueinstellungen damit zusammenhängen, sollte eine App im Hintergrund gar nicht oder nicht korrekt funktioniert.

Google ermöglicht, Hintergrundaktivitäten einzuschränken.

Lokalisierung via GPS funktioniert nicht korrekt

Ein anderes Problem sorgt dafür, dass Maps keinerlei Bewegung registriert. Betroffene Nutzer können zwar ihre Navigation starten und losfahren, ihr Standortpunkt auf der Karte bewegt sich aber keinen Millimeter. Im nur einen Tag alten Reddit-Thread sind in den Kommentaren einige Leute mit Samsung-Geräten vertreten, die diese Sorgen teilen. Dummerweise zum Teil exklusiv in Google Maps, nicht aber in anderen Apps.

Ursache und Lösung kaum herauszufinden

Man kann auch in den Rezensionen im Google Play Store beobachten, wie seit Juli die durchschnittlich abgegebene Bewertung deutlich stärker also zuvor schwankt. Allerdings könnten einige Sorgen und Probleme mit dem letzten großen Umbau zusammenhängen, wodurch Google Maps in seiner mobilen Version stark umstrukturiert wurde.

Für die immer wieder angesprochenen GPS-Probleme ist es jedenfalls genauso schwer herauszufinden, worin die Ursache liegt und wie die Lösung aussehen könnte. Ist oftmals sehr individuell. Ich würde nämlich nicht sagen, dass Google Maps ein allgemeines Problem mit der korrekten Lokalisierung der Nutzergeräte hat.

Im Ausschlussverfahren könnten Nutzer einfach andere Apps (Waze, Here Maps, etc.) checken, ob dieselben Fehler dort vorhanden sind. Ist dem nicht so, dürfte der Fehler bei der Hersteller-Software rund um das GPS liegen.

Sehr nützlich: Das „geheime“ blaue Menü in Google Maps

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.