Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Fitbit zunächst weiterhin auf Wear OS von Google verzichtet, aber die neuen Geräte dennoch ein paar weitere Google-Apps spendiert bekommen sollen. Das vollzieht Google jetzt so langsam und macht weitere Vorbereitungen. Sieht man jetzt im Quellcode der neusten Fitbit-App, berichten amerikanische Kollegen nach ihrem Fund.

Im Quellcode der Fitbit-App sind derzeit Vorbereitungen für Google Maps zu finden. Die Karten-App soll für Sense 2 und Versa 4 angeboten werden. Man wird mit der App zum. Beispiel direkt auf der Uhr navigieren können, wie die gefundenen Textbausteine verraten können. Dafür braucht es aber auch Google Maps auf dem Telefon.

Weiterhin bleibt zu diesem Zeitpunkt unklar, wann Google Maps für Fitbit-Uhren tatsächlich verfügbar ist. Wahrscheinlich schon in den kommenden Wochen, wenn eine neue App-Version angeboten wird, die auch die Nutzer der Google Pixel Watch dann verwenden werden.

Fitbit App Pixel Watch

via 9to5Google

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Wow. Auf einem Daumenkino navigieren………..
    Ich habe mir vor einiger Zeit Mal testweise die Umsetzung für Garmin angetan:
    Schon das Rauchen des Windes übertönt die akustischen Abbiegehinweise. Man muss also ständig das Mini-Display im Auge haben.
    Nein, danke, das hat schon damals mit den ersten WearOS Versionen nicht funktioniert.
    Aber trotzdem viel Spaß beim Navigieren mit der Uhr. Hoffentlich nutzt das niemand in der Pampa……

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert