In der EU will man gerade das freie Internet abschaffen, unter anderem mit der sogenannten „Linksteuer“. Google spricht sich aber vorerst dafür aus, Google News nicht sofort einstellen zu wollen. Weiterhin kämpfen diverse Alt-Verlage dafür, Google für Snippets und Links zur Kasse zu bitten, obwohl sie selbst enorm von Google profitieren. Wir verstehen das nicht, schauen […]

In der EU will man gerade das freie Internet abschaffen, unter anderem mit der sogenannten „Linksteuer“. Google spricht sich aber vorerst dafür aus, Google News nicht sofort einstellen zu wollen. Weiterhin kämpfen diverse Alt-Verlage dafür, Google für Snippets und Links zur Kasse zu bitten, obwohl sie selbst enorm von Google profitieren. Wir verstehen das nicht, schauen umso besorgter auf die aktuellen Vorhaben der EU. Inzwischen konnten Lobbyisten nämlich auch Politiker für ihre Vorhaben instrumentalisieren.

Google will die eigene News-Plattform nicht schließen müssen, bezahlen will und wird Google für Links zu Webseiten aber auch nicht. Google kann nach eigenen Angaben noch keine Entscheidung fällen, solange in der EU diese wirren Ideen noch nicht umgesetzt sind. Der spanische Markt zeigte schon, dass Google nicht lange zögert, dort wurde News vor einer Weile eingestellt. Verloren haben große und kleine Medien, die durch Google News einen ihrer Besucher generieren.

EU gefährdet zahlreiche Nachrichtenportale

Gewinnen wird am Ende keiner. Google wird nicht für Links bezahlen und uns brechen bei Einstellung der Dienste die wichtigsten Besucherströme weg. Applaus dafür, liebe EU. Wir haben aber noch Hoffnung, dass Artikel 11 und Artikel 13 nicht in der aktuellen Fassung umgesetzt werden. Google jedenfalls kündigte Konsequenzen an, sollte die Politik das Internet derart einschränken – gerade YouTube stand zuletzt im Fokus der Diskussion.

Google News verlinkt auf Seiten wie unsere, aber auch auf alle Seiten großer Verlage. In der Regel mit dem Titel, dem Bild des Artikels und einem Textausschnitt. Das wollen Verlage auf Basis des Urheberrechts vergütet haben, obwohl Google (News) selbst damit gar kein Geld verdient. Deshalb würde Google bei der einfach halber als „Linksteuer“ bezeichneten Regelung dafür sorgen, dass Google News in der EU nicht mehr erreichbar ist. [via]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.