Folge uns

Android

Google Pixel 4: Unfallerkennung noch nicht in DE und Face-Unlock wird nachgebessert

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Pixel 4 Lifestyle Header

In diesen Tagen startet das neue Google Pixel 4 international, auch die in Deutschland bestellten Geräte werden ausgeliefert. Währenddessen wird Google die Software nachbessern, denn es braucht hier und da noch einen Feinschliff. Zum Beispiel für Face-Unlock, das bisher auch mit geschlossenen Augen entsperrt werden kann. Ein unnötiges Sicherheitsrisiko, das Google mit einem Update im Nachhinein aus der Welt schaffen möchte.

Eine neue Option wird möglich machen, dass wir für Face-Unlock unbedingt mit geöffneten Augen auf das Gerät schauen müssen. Bis zur Verfügbarkeit der neuen Option rät Google folgendes für besorgte Nutzer: „In der Zwischenzeit können Pixel 4-Benutzer, die befürchten, dass jemand ihr Telefon nimmt und versucht, es zu entsperren, während ihre Augen geschlossen sind, eine Sicherheitsfunktion aktivieren, für die eine PIN, ein Muster oder ein Kennwort für die nächste Entsperrung erforderlich ist.“

Google Pixel 4 kann automatisch Unfälle erkennen

Extrem spannend aber noch nicht in Deutschland nutzbar, ist die automatische Erkennung von Unfällen. Aufgrund der integrierten Sensoren kann das neue Google-Smartphone feststellen, ob ihr mit eurem Fahrzeug verunfallt seid, um dann auch automatisch einen Notruf abzusetzen. Google soll bereits deutsche Textbausteine verwenden, aktivieren kann man die Unfallerkennung in Deutschland aber noch nicht. Ist wohl nur eine Frage der Zeit.

Vodafone, Telefonica, Telekom: Android-Smartphones geben Standort bei Notruf automatisch weiter

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge