Folge uns

Android

Google Pixel 4: Warum Face-Unlock unsicher ist und es kein 5G-Modell gibt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Pixel 4 Soli Motion Sense Face Unlock

Das noch recht neue Google Pixel 4 wirft auch ein paar Tage nach der Präsentation weiterhin Fragen auf. Warum gibt es zum Beispiel kein Modell mit 5G-Funk, obwohl doch immer mehr Hersteller auf diesen Zug aufspringen? Und wie sicher ist eigentlich das jetzt verbaute Face-Unlock, das den Sensor für Fingerabdrücke komplett ersetzen muss. Es gibt Antworten von Google, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

Warum gibt es kein Google Pixel 4 5G?

Will man sich bei Google nicht an neuen Technologien beteiligen oder was ist da los? Jedenfalls ist die erste Antwort von Sprechern des Konzerns einleuchtend. 5G ist heute zwar da, lohnt sich aber für Endkunden nicht. Es gibt zu wenige Orte mit 5G-Netz, um davon ernsthaft zu profitieren. Außerdem ist die Technik nicht gut genug, 5G benötigt derzeit noch zu viel Leistung und Strom. Abschließend: „Wir verfolgen das Thema genau und werden ein Telefon herausbringen, wenn wir das Gefühl haben, dass es eine gute Zeit für Benutzer ist, aber jetzt ist nicht die Zeit dafür.“

Warum ist Face-Unlock im Google Pixel 4 unsicher?

Google führt mit Android 10 und dem Pixel 4 komplett neue Schnittstellen ein. Bislang hat Google für das Sicherheitsverfahren der Android-Software nur Fingerabdrucksensoren als biometrische Merkmale akzeptiert, jetzt ist aber auch das Gesicht der Nutzer verwendbar. Im Pixel 4 bislang aber mit zu wenigen Sicherheitsvorkehrungen, denn Face-Unlock im neuen Google-Smartphone funktioniert derzeit sogar mit geschlossenen Augen.

Man könnte also einer schlafenden Person das Smartphone klauen und es noch schnell entsperren. Nicht gerade das, was man von einem Sicherheitsverfahren dieser Art erwartet. Google bestätigte sogar, dass das so gewollt sei. Zugleich führte man in einem Statement an, auch Face-Unlock stetig verbessern zu wollen. Ich wette da kommt schon bald ein Update, um auf die Kritik zu reagieren.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge