Samsung hatte bislang mehrere Märkte mit der eigenen internen Smartphone-Hardware gemieden und bot seine Smartphones in den USA mit Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm an. Aber für einen neuen Partner, den man mit sehr viel der eigenen Hardware beliefern wird, macht Samsung schon bald eine Ausnahme. Für das 5G-Modem im Google Pixel 6 kommt ebenso Samsung-Hardware zum Einsatz. Hintergrund hierfür ist eine 5G-Technologie, die Samsung jetzt auch bieten kann.

Diese Entdeckung machten Kollegen schon vor einer Weile im Quellcode von Android. Eine weitere Bestätigung gibt es jetzt durch die Quellen von Reuters. Wie das Online-Magazin der Nachrichtenagentur berichtet, lässt sich Google für das Pixel 6 quasi vollständig von Samsung beliefern. Samsung bietet Google einen Exynos-Prozessor inkl. 5G-Modem, den Google an die eigenen Bedürfnisse angepasst hat. Also geht auch bei diesem Bauteil die Partnerschaft mit Qualcomm auseinander.

Samsung: Ein Sieg gegen Qualcomm, die zunehmend an Boden verlieren

Das ist auch für Samsung ein großes Ding, die in den USA bislang unter der Marktherrschaft von Qualcomm leiden. Dabei ist Samsung nur eines von drei Unternehmen, die derartige 5G-Modems derzeit für Smartphones überhaupt im Angebot haben. Für den amerikanischen 5G-Markt lieferte bislang Qualcomm die notwendige mmWave-Technologie, die Samsung nun aber auch bereitstellt.

Bericht: Google Pixel 6 hat einen umgebauten Exynos-Prozessor von Samsung

Google zeigt seine neuen 5G-Smartphones der Pixel 6-Reihe im kommenden Herbst. Es ist eine kleine Revolution zu erwarten, da die neue Generation absolut gar nichts mehr mit den Geräten der letzten Jahre zu tun hat. So gut wie alles ist neu – vom Prozessor bis zur Kamera. Dahinter steht eine massive Partnerschaft mit Samsung, die sich von Wear OS bis zu Googles neuen Top-Smartphones erstreckt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.