Schnellladen erreicht bei einigen Smartphone-Herstellern ständig neue Rekordwerte. Google hat sich hierbei allerdings sehr zurückgehalten, nennt jetzt aber mehr Details.

Die neusten Smartphones von Google sollten schneller als ihre Vorgänger laden. Gab es bei Pixel 5 und den Vorgängern maximal 18 Watt durchs Kabel, bewarb Google für Pixel 6 und Pixel 6 Pro immerhin 30 Watt. Jedenfalls fürs Netzteil. Während man für das Laden per Kabel keine exakten Leistungswerte angab, tat man das hingegen für das Laden ohne Kabel. Es stellte sich heraus, dass das Schnellladen per Kabel langsamer als erwartet ist.

Google erklärt die Ladeleistung von Pixel 6 und Pixel 6 Pro

„Google hat die Zellen mit hoher Energiedichte in Pixel 6 und Pixel 6 Pro entwickelt, um ein Gleichgewicht zwischen Akkulaufzeit, Langlebigkeit und Schnellladung zu finden. Unabhängig von der verfügbaren Leistung aus der Steckdose variiert die tatsächliche Leistung, die während eines vollständigen Ladezyklus geliefert wird, im Verlauf einer einzelnen Ladung. Die Laderate zu jedem Zeitpunkt basiert auf Faktoren wie Batteriezellen- und Systemdesign, Temperatur, Systemnutzung und Ladezustand.“

Im eigenen Forum bestätigt Google die erwähnten Beobachtungen mit nackten Zahlen. Per Kabel lädt das Pixel 6 maximal mit 21 Watt und das Pixel 6 Pro mit maximal 23 Watt. Wir sind also durchaus weit von den 30 Watt entfernt, die das offizielle Ladegerät bieten kann. Man hat sich bei Google allerdings weniger auf diese Leistungswerte konzentriert als viel mehr auf aussagekräftigere Werte für den Alltag.

„The peak power that Pixel 6 and Pixel 6 Pro draw from the wired charger is 21W and 23W.“

50 % des Akkus sollen in 30 Minuten aufgeladen sein, wenn der Akku einen niedrigen Ladestand hat. In einer weiteren Stunde wird die Lücke von 50 zu 80 % geschlossen. Das ist wiederum davon abhängig, welche Temperaturen das Gerät aufweist und wie stark es gerade in Benutzung ist. Die letzten 20 % werden besonders langsam aufgeladen, was den Akku langfristig schonen soll. Beim adaptiven Laden könnte der Ladevorgang ab 80 % auch eine Pause einlegen, was den Akku noch besser schont.

Aufseiten des Ladegeräts empfiehlt Google für optimale Werte den USB PD 3.0 Standard. Da muss man nicht zwingend zum Ladegerät von Google greifen, wie eine schnelle Recherche bei Amazon zeigt.

Google hätte klarer kommunizieren müssen

Letztlich müssen wir sagen, hat uns Google mit seinem 30 Watt Ladegerät ein wenig in die Irre geführt. Mit welcher Leistung die Geräte tatsächlich laden, hätte der Kommunikation gutgetan. Ich bin dennoch im Alltag zufrieden damit, wie schnell ich den Akku im Bereich bis maximal 80 % wieder aufgeladen bekomme. Für mein Nutzungsverhalten reicht das völlig aus.

Ein Vorteil ergibt sich aus der ganzen Sache aber. Egal ob mit oder ohne Kabel, das originale Zubehör von Google lädt die Pixel 6-Smartphones immer gleich schnell. Maximal 21 Watt beim Pixel 6 und 23 Watt beim Pixel 6 Pro.

Test: Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro im Alltag ausprobiert

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für dein so unaufgeregtes Fazit – heute empört man sich ja oft viel zu schnell.
    Ich bin kürzlich von meinem alten Galaxy S10 zum Pixel 6 gewechselt und bisher in jeder Hinsicht von dem neuen Google Phone begeistert. Das beginnt bei so einfachen Dingen wie z.B., dass ich bei Telefongesprächen hervorragend zu hören bin, selbst wenn ich an einer vielbefahrenen Straße stehe, und endet noch lange nicht bei der hervorragenden Kameraqualität, der Google-typisch aufgeräumten und sehr durchdacht designten UI, oder der fast fehlerfreien und schnelleren Diktierfunktion, die jetzt sogar Satzzeichen automatisch mit setzt. Für mein Nutzungsverhalten reicht die Ladegeschwindigkeit des Pixel 6 auf jeden Fall ebenso aus. Bei Geschwindigkeiten einiger chinesischer Hersteller von 120W und ähnlich würde ich mir dann doch Sorgen um das Leben des Akkus machen.
    LG, Nic

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.