Google führte mit den Pixel 6-Handys ein paar neue Funktionen für die Google Kamera ein. Eigentlich sind diese nicht zwingend von den neueren Kamerasensoren abhängig. Oder vielleicht doch? Wie jetzt frühzeitig in Quellcodes herauszufinden ist, plant Google nicht den vollen Umfang der Google Kamera für das kommende Pixel 6a. Was überrascht, weil der Google Tensor-Prozessor hier trotz der niedrigeren Preiskategorie drinsteckt.

Sei es drum. In den Quellcodes wird ersichtlich, dass wohl Features für das erste Pixel-Telefon für 2022 fehlen. Dazu gehört der Bewegungsmodus für die Kamera. Dabei wird der Hintergrund rund um die Person optisch so dargestellt, dass das Foto eindeutig nach einer schnellen Bewegung aussieht. Also macht Google diese Funktion sehr wohl vom Kamerasensor abhängig, ist jedenfalls der aktuelle Stand der Dinge.

Der Bewegungsmodus fokussiert den zentralen Punkt des Bildes und lässt den Rest eindeutig nach Bewegung aussehen:

Das ist zum Google Pixel 6a bislang bekannt:

  • Google Tensor-Prozessor
  • 6 Gigabyte RAM, 128 Gigabyte Speicher
  • Zweifachkamera aus Pixel 5 und Co.
    12,2 Megapixel Hauptkamera (IMX363)
    12 Megapixel Ultraweit (IMX386)
    8 Megapixel Frontkamera (IMX355)
  • nicht alle neuen Kamera-Features von Pixel 6
  • 5G-Funk
  • 6,2 Zoll OLED Display
  • Maße: 158,6 x 74,8 x 8,7 mm
  • kein Klinkenanschluss
  • Farben: Schwarz, Weiß, Grün

Vermutlich kann die ältere Kamera-Hardware nicht die notwendige Leistung für alle Funktionen der aktuellsten Google Kamera leisten. Also bleibt man bei der Basis, was im Grunde genommen auch okay ist. Die Kameras der Pixel-Handys stechen ohnehin hervor, weil sie klassische Schnappschüsse in sehr starker Qualität machen und nicht wegen des Funktionsumfangs.

Die Google Pixel Kamera ist mein Smartphone-Highlight seit Jahren

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.