• ChromeOS kann bald auch Telefonate übernehmen.
  • „Call forwarding“ für Android ist unterwegs.

Huch, da ist schon wieder der nächste Leak aufgetaucht. Diesmal geht es um eine noch umfangreichere Verbindung zwischen Google Pixel und ChromeOS. Wie bereits jetzt entdeckt werden konnte, können Pixel-Handys zukünftig ihre Anrufe an ein verbundenes Chromebook weiterleiten. Das gilt für eingehende Anrufe, aber auch für ausgehende Telefonate.

Phone Hub für ChromeOS soll erweitert werden

Bahnbrechend ist das nicht unbedingt. Microsoft bietet das über seine PC-App schon länger an. Google will ganz offensichtlich nachbessern und ähnliche Features für seine Chromebooks anbieten. Wobei diese Funktion wahrscheinlich mit jedem Chromebook funktioniert, das zum Zeitpunkt der Einführung mit der aktuellsten ChromeOS-Version ausgestattet ist.

Es könnte gut möglich sein, dass dieses Feature aufseiten der Telefone wenigstens Android 13 benötigt. Und es ist noch nicht klar, ob Google das „Call forwarding“ nur für Pixel-Telefone ermöglicht oder auch für andere Android-Geräte. Das erfahren wir erst in den kommenden Monaten.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.