Pixel 6 und Co.: Google will die Displays verbessern

Google Pixel Head

Foto: Daniel Romero, Unsplash

Google scheint in Zukunft auch mehr durch seine Displays auffallen zu wollen, vielleicht schon im neuen Pixel 6 im Herbst?

Im kommenden Herbst erscheint das neue Google Pixel 6 und ein Foldable-Smartphone sagt man dem Konzern auch schon länger nach. Für diese neuen Flaggschiffmodelle benötigt es unbedingt viel und hochwertiges Know-How. Google möchte vorne mitspielen. Das zeigt eventuell auch eine recht neue Stellenanzeige für das ehemalige HTC-Team in Taiwan, das heute für die Pixel-Smartphones zuständig ist und ständig erweitert wird.

Google sucht einen Ingenieur im Bereich „Display Color“ für „Google Pixel“. Da scheint Google möglicherweise einen Bedarf an Verbesserungen zu sehen. Allerdings ist der Überbegriff natürlich sehr allgemein gehalten und es könnten auch andere Geräte außerhalb der alljährlichen Android-Smartphones gemeint sein. Google könnte zum Beispiel nach zwei Jahren wieder ein neues Pixelbook an den Start bringen.

Bessere Displays für Pixel: Google verrät aber nicht im Detail, um welche Geräte es geht

Google hat die Stellenanzeige eher neutral gehalten und verlangt ein bestimmtes Profil von den Bewerbern. Man möchte jedenfalls mit diesen Personen die Bildschirmqualität optimieren. Sie soll „besser im Vergleich zu bisherigen Produkten“ sein. Nehmen wir die Bildschirmqualität des Pixel 5 her, ist diese zwar sehr gut, aber auch nicht wirklich weiter der Rede wert. Andere Hersteller punkten da beispielsweise mit besserer Helligkeit.

„Optimieren Sie die Anzeigefarbe und Bildqualität für Produkte der Unterhaltungselektronik und erzielen Sie eine gleichwertige oder bessere Qualität als vorhandene Produkte im Hardware-Portfolio von Google.“

Vielleicht möchte Google die Leistung der Displays durch Eigenentwicklungen optimieren. Vielleicht arbeitet man auch an anderweitigen Optionen im Bereich der Bildqualität, was Farben und Umgebungsanpassungen anbelangt. Dafür ist die Stellenbeschreibung letztlich zu allgemein gehalten, um darin ein klares Profil erkennen zu können.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.