In der originalen Version hat die Pixel Watch nur ein klassisches Silikonarmband dabei. Deshalb wollte ich mal eine Alternative ausprobieren, die sich am Arm auch länger angenehm anfühlt. Dieses Ziel konnte das Stoffarmband (elastisches Armband) jedenfalls erfüllen. Doch die negativen Punkte überwiegen.

Beim Armband aus Silikon ist es so, dass da leider wenig Luft an die Haut kommt. Man hat nach ein paar Stunden immer das Gefühl, die Uhr mal für ein paar Minuten abnehmen zu müssen. Das originale Stoffarmband von Google, auch als elastisches Armband bezeichnet, habe ich für eine gute Alternative gehalten.

Elastisches Armband von Google riecht eher nach AliExpress

59 Euro kostet das Ding bei Google, was schon recht viel Geld ist. Meine Erwartungen waren daher dementsprechend. Doch gleich nach dem Auspacken machte sich ein eher unangenehmer Geruch bemerkbar, den ich wohl als „chemisch“ bezeichnen würde. Nach ein paar Tagen ist dieser Geruch übrigens immer noch vorhanden und nicht verflogen.

Google Pixel Watch Stoffarmband Elastisches Armband

Ich habe mir Größe M bestellt, das maximal für einen Handgelenksumfang (bis 175 mm) empfohlen wird, den ich ungefähr habe (176 mm). Das hat auch sehr gut gepasst. Generell konnte ich feststellen, dass das Armband gut sitzt, aber nicht zu fest. Die Uhr ist immer an ihrem Platz geblieben, während dieses Armband deutlicher weniger spürbar war.

Das ist aber auch schon der einzige positive Punkt, der mir hierzu einfällt. Okay, tatsächlich schwitzt die Haut hier weniger, man kann das Armband länger tragen. Wobei ich das nach ein paar Tagen nicht mehr wollte. Sogar aus technischen Gründen, die ich etwas kurios finde.

Uhr sitzt fest an ihrer Stelle, aber Schlaftracking funktioniert nicht mehr

Und zwar hat die Pixel Watch mit dem Stoffarmband meinen Schlaf nicht mehr korrekt aufgezeichnet. Sie konnte mit dem elastischen Armband „keine gleichbleibende Herzfrequenz lesen“, so die Angabe in der Fitbit-App. Erst beim Wechsel zurück aufs Silikonarmband funktionierte das Tracking wieder korrekt.

Ganz offensichtlich ist das elastische Armband eben doch nicht straff genug, wobei ich damit sogar Sport machte und die Uhr auch dabei immer fest an ihrer Stelle verblieben ist. Das ist schon etwas kurios und für mich nicht nachvollziehbar. Enger würde ich es nicht tragen wollen, weil sich dann das Muster des Armbands mehr in die Haut drücken würde.

Ein weiterer Punkt, der mich noch viel mehr störte, ist der billige Look. Meine Frau hat 3 Euro Armbänder von AliExpress für ihre Apple Watch, die weder so streng riechen, noch so billig aussehen. Beim Silikonarmband ist der Bandanschluss so gemacht, dass er in der Uhr verschwindet. In diesem Fall ist das ganz anders.

Google Pixel Watch Stoffarmband1

Es ist nicht nur die gewählte Farbe, dieses billig wirkende Grau, was mich stört. Der Bandanschluss wirkt hier wie aufgesetzt, zerstört den eigentlichen Look der Pixel Watch.

Google Pixel Watch Bandanschluss Silikon

Fazit: Das reicht nicht aus, Google

Schon kurios, oder? In der Regel liege ich mit meinen Käufen richtig, aber diesmal ging das nach hinten los. Das elastische Armband bleibt hinter den Erwartungen zurück, es ist keine 59 Euro wert. 19 Euro, das wäre ein realistischer Preis nach unseren Maßstäben. Passt aber nicht zur Pixel Watch, die gerne auf Niveau der Apple Watch spielen möchte.

Ich würde das originale elastische Armband jedenfalls nicht empfehlen.

Elastisches Armband für Google Pixel Watch

Google bietet ein elastisches Armband aus Stoff für die Pixel Watch an, das nach dem Test keiner Empfehlung bekommen kann. Es enttäuscht mehr, als es überzeugt.

Bewertung des Redakteurs:
1.5

Pros

  • sitzt gut am Arm

Cons

  • technische Nachteile
  • riecht komisch
  • billiger Look
  • zu teuer

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

7 Kommentare

  1. Kaum zu glauben, dass die Aufzeichnung mit dem Flechtarmband ausgerechnet bei der Google Uhr so ganz anders misst. Ich nutze nämlich schon lange diese Nylon Straps von der Iwatch (mit Adapter Apple auf 20/22mm Standard) über Chinazeugs (Amazfit, Huawei, Xiaomi, Mobvoi), Fitbit, bis zu Samsungs Uhren. Ohne Änderungen bei Aufzeichnungen beim Wechsel vom Locharmband zu merken, mag es ebenfalls nicht so sehr eng wegen KPTS.

    „Doch gleich nach dem Auspacken machte sich ein eher unangenehmer Geruch bemerkbar“
    Was ist das Problem, so ein Stück Plaste vor der ersten Nutzung einmal mit Seife zu waschen, um allerletzte Produktionsrückstände zu entfernen? Sogar bei Leder kein Problem, aber das zersetzt sich zu schnell von meinem Schweiss. Ich muss sowieso regelmäßig Handgelenk, Uhr samt Armband wegen Autoallergie und ähnlichem reinigen, um keinen fiesen Ausschlag zu bekommen. Wenigstens keine Nickelallergie…

    Allein schon der bescheuerte nicht-Standard Armbandanschluss ist allerdings ein Grund, die „geschenkte“ Pixel Watch schnellstens zu verkaufen. Dazu noch der Armbandpreis, die Nylongewebe mit Klett gibt es normal für ein Fünftel und weniger. Stretcharmbänder sitzten doch immer zu fest oder zu locker. Der Handgelenksumfang ist variabel, je nach Durchblutungsstärke oder Wassereinlagerung am Tag.

  2. Nachdem ich den Preis für das Armband gesehen hatte und es zusätzlich nicht in meiner Größe verfügbar war, hatte ich erstmal vom Kauf abgesehen.
    Zum Glück, wenn ich deinen Bericht (und andere) so lese.
    Zusätzlich bin ich bei den letzten beiden Uhren mit den Klett-Armbändern sehr gut klar gekommen, warte noch drauf, dass da was vernünftiges verfügbar wird. Leider ist in dem Segment noch sehr lau.

  3. Die Armbandpreise verstehe ich auch nicht. Ich hab ein billiges Klett-Armband aus China für die Pixel Watch und bin super zufrieden. Von den Silikonarmbändern bekomme ich schnell Ausschlag.

  4. Ich habe das Armband auch. Es stinkt nicht (wie das beim Auspacken war weiß ich nicht mehr), mein Schlaf-Tracking funktioniert ebenso wie das Tracking beim Schwimmen.

    Ich fand’s auch teuer, aber für mich ist es sein Geld wert – total praktisch, vor allem wenn man seine Uhr immer Mal wieder kurz zwischendurch auflädt.

  5. Ich kann die Kritik überhaupt nicht nachvollziehen. Das Armband hat bei mir neutral gerochen und das Schlaftracking funktioniert seit anderthalb Monaten jede Nacht tadellos.

  6. Gut, dass ich dieses Armband im Rahmen der Vorbestellung wieder aus dem Warenkorb entfernt habe. ich habe mir stattdessen das GIOPUEY Velcro Strap Compatible with Google Pixel Watch, Flexible… via Amazon geordert. Dauert zwar ca 14 Tage aber das ist es Wert

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert