• Pixel-Wearables lassen sich bald anders bedienen.
  • Google hat neue Patente zugesprochen bekommen.

Ob sie nun im Mai, Juli oder doch noch später kommt, die Pixel Watch von Google wird die Begehrlichkeiten vieler Nutzer stillen. Es ist dann die allererste Smartwatch von Google mit dem hauseigenen Wear OS. Und sie ist längst überfällig. Google will vieles richtig machen. Dafür entwickelt man zum Beispiel eine komplett neue mobile Version des Google Assistant. Das war noch nicht alles.

Auch die Bedienung für Pixel Buds und Pixel Watch soll anders als bei anderen Geräten dieser Art sein. Patente verraten, dass Google die Bedienung über die Haut möglich macht. Damit ist Google zwar nicht komplett allein, aber es gibt derzeit nur wenige Gadgets mit solchen Funktionen. Man kann die Geräte über die Haut steuern, was aber nur sehr nah an den Geräten funktioniert.

Geplant sind die üblichen Gesten, die heute Pixel Buds über eine Touchfläche bereits ausführen können. Pause, Play, Lautstärke und solche Dinge gehören dazu.

LetsGoDigital haben hierzu Patente gefunden und besser visualisiert:

via Google / LetsGoDigital

Google-Patente: Bedienung über die Haut für Kopfhörer und Smartwatches

Google nennt das laut veröffentlichten Patenten „Hautschnittstelle für Wearables: Sensorfusion zur Verbesserung der Signalqualität“. Erst vor wenigen Tagen sind diese Ideen genehmigt und veröffentlicht worden. Was wiederum nicht bedeuten muss, dass bereits die nächsten Pixel Buds und die erste Pixel Watch über solche Features verfügen müssen. Das bleibt abzuwarten.

Es ist unklar, wann neue Pixel Buds kommen. Google arbeitet aber an neuen Generationen und hat dafür kräftig neues Personal sowie Know-how eingekauft. Eine Pixel Watch soll es dieses Jahr auch geben, nur verspätet sich wohl mal wieder das Datum der Präsentation. Diesmal von Mai auf Juli, wenn die Gerüchte stimmen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.