• Nein, ein Mini-Pixel wird es wohl nicht geben.
  • Aber die Mittelklasse wächst nicht so sehr wie die Topmodelle.

Google hat mit dem Pixel 6 das XL-Modell wieder eingeführt, nennt es diesmal aufgrund einiger Unterschiede allerdings lieber Pixel 6 Pro. Man hat sich aber auch nicht nehmen lassen, dass das reguläre Pixel 6 im Vergleich zu seinen Vorgängern ein ordentliches Wachstum mitbringt. Während das Display mit 6,4 Zoll nicht unbedingt ausufernd groß ist, ist es das gesamte Gehäuse schon.

Und es gibt immer noch sehr viele Menschen da draußen, die sich nach kompakten Geräten für eine komfortable Einhandbedienung sehnen. Was auch daran liegt, dass Google eine eher schlechte Softwarelösung hierfür anbietet. Und wir müssen wohl auf eine bessere Software hoffen, weil es aufseiten der Hardware nur minimal kleinere Geräte geben wird.

Google-Telefone: Pixel 6a soll kompakter als Pixel 6 werden

Ihr müsst dafür aber den Kompromiss eingehen, dass es teilweise nur Mittelklasse-Hardware gibt. Geplant ist von Google nämlich – laut Insidern – ein Pixel 6a mit 6,2 Zoll Display, wodurch das Gerät auf Außenmaße von 152,2 x 71,8 mm kommt. Es wäre dann über 6 mm kürzer als das Pixel 6 und 3 mm weniger breit. Das sind noch nicht die Maße des Samsung Galaxy S22, aber auch nicht weit weg davon.

So soll das Google Pixel 6a aussehen:

via Onleaks

Schaut man sich im Netz um, hoffen einige auf das Pixel 6a in halbwegs kompakten Ausmaßen. Die bislang bekannten Details sind zwar nicht offiziell bestätigt, aber stammen aus einer sehr guten und etablierten Quelle. Erscheinen soll das Pixel 6a im Mai.

Interessant ist auch die Zukunft, weil Hersteller wie Xiaomi und Samsung tatsächlich wieder etwas kleiner werden. Deren reguläre Smartphones der aktuellen Topserien sind nun wieder etwas handlicher. Google könnte sich daran für die Pixel 7 Serie ein Beispiel nehmen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

34 Kommentare

  1. Die Geschmäcker sind verschieden: mir wäre ein bisschen mehr an Breite und ein wenig Einsparung in der Höhe am liebsten.
    Nebenbei: Was bedeuten die Zahlen – hier auf dem Foto z.B. 0930?

  2. Ich hoffe auf eine noch deutlich handlichere Größe. Bin noch beim Pixel 4 mit (5,7‘‘ umd 141,1×68,8)… ist mir leider auch zu groß. Und ich finde leider partout keinen Nachfolger, der mir grad passen würde

    1. Habe das Pixel 4a (ohne 5G). Das ist für mich aktuell die maximale Größe für ein Handy. Es passt gerade noch in die Hosentasche. Das ist für mich ein extrem wichtiges Kriterium.

      1. Neue Hose? Sorry, für den blöden Spruch, aber mein Pixel 6 Pro passt auch in die Hosentasche und da schaut nix raus.

    2. Also das 4a ist vermutlich aus genau diesem Grund kaum zu bekommen
      Und mit Abstand das beste Telefon seit langem
      Der Fingerprint auf der Rückseite ist auch viel performanter als alles was je hinter einem Bildschirm eingebaut wurde.

      1. Und das für 300€ 😄
        Ich werde meins auch nach den Ende des Google supports mit lineageOS am Leben halten so lange es geht. Dann heißt es wieder ‚Happy flashing‘. Habe ich ewig nicht gemacht. 🤗

  3. Bis jetzt habe ich jedes Pixel und früher Nexus gehabt. Im Moment das Pixel 5. Für mich die perfekte Größe. Das 6er ist das erste das ich mir nicht kaufen werde. Zu groß, zu schwer und ein grauenhafter Fingerabdrucksensor. Ich warte jetzt noch bis zum Pixel 7. Sollte das nicht wieder etwas kleiner werden dann gibt es dann mein erstes iPhone.

  4. War klar:

    Bei allen Geräten mit >= 6,5″ wird gezetert, beklagt, rumgeheult. Viel zu groß.

    Kommt aber mal ein kleineres Gerät: Stille. Kein endlich, danke, geht doch, kaufe ich. Nichts davon. Höchstens ein „immer noch zu groß“.

    Wäre ich Hardware-Hersteller, wüsste ich warum ich ganz sicher kein kleines Gerät anbieten würde, bei solch undankbarer und nörgeliger Kundschaft.

    1. Es gibt auch Menschen, die diese Geräte zum Telefonieren, ga beruflich nutzen. Da ist solch eine Bratpfanne, wie sie Kiddies gerne für Pokemon nutzen, mehr als hinderlich und überflüssig.

  5. Ich kann überhaupt garnicht begreifen warum es plötzlich nur noch solche riesigen schweren Glasziegel zu kaufen gibt. Ich schleppe hier seit 6 Tagen ein geschenktes Hawei 20Pro +6G – ultra bla bla bla mit mir rum und ja ja super tolle Kamera wenn auch gegen meine Canon mit 1Zoll Sensor ohne jede Chance, aber das Teil ist mir nun zum dritten mal aus der Hand gerutscht und jetzt ist der Bildschirm defekt, danke für nichts. Warum haben weder Geräte noch Hüllen ordentliche geriffelte Oberflächen? Die Designer solcher Geräte müssen demnach die absolut umfähigsten sein die man sich nur vorstellen kann oder es wäre Absicht. Vor ein paar Jahren gab es doch fast alle Größen und nun braucht man schon Hilfsmittel um sein Phone auch nur halten zu können.

    1. So viel Selbstbewusstsein, um nicht zu sagen fehlende Selbsteinschätzung, muss man erst mal aufbringen: Du bist der ungeschickte Schussel und lässt das Gerät aus der Hand fallen, schuld soll aber jemand anderes sein. Deine Tolpatschigkeit stellst du gleich zwei mal unter Beweis: erstens unfähig ein Handy in der Hand zu halten und zweitens unfähig eine griffige Schutzhülle rauszusuchen, als wenn es so etwas nicht gäbe. Respekt!

      1. Wenn seine Hände einfach zu klein sind, dann kann er da auch nichts für.
        Wenn du riesige Pranken hast, dann ist die Grenze bei dir vllt. bei 8″
        So what?

        1. Das wird ja immer besser, würde es doch bedeuten, dass der gute Mann nichts halten könnte, was die Größe eines aktuellen Handys überschreitet. Kein Tablet, kein Laptop, kein Frühstücksteller.

          Und du glaubst den Quatsch auch noch und gibst hier den Weißritter…

      2. Seit wann halt man einen Frühstücksteller ans Ohr. Hab Handschuhgröße 10, aber die 6er Pixel sind einfach to much.

        1. Tja, da müssen dann entweder die Hersteller die Nachfrage des Marktes nach kleinen Geräten wohl total falsch einschätzen. Alternativ könntest du auch einfach akzeptieren, dass der Markt für kleine Geräte offensichtlich zu unbedeutend ist und deshalb gar nicht weiter bedient wird.

      3. Was bringt es Dir, fremde Menschen so abzuwarten, nur weil sie Deine selbsterklärend Referenz-Meinung nicht teilen? Hast Du das tatsächlich nötig?

        1. Google Rechtschreib-Korrektur😉. Sollte heißen:
          Was bringt es Dir, fremde Menschen so abzuwerten, nur weil sie Deine selbsterklärte Referenz-Meinung nicht teilen? Hast Du das tatsächlich nötig?

        2. Hmm ja, jetzt wo du es sagst, da hat die Google-Rechtschreibkorrektur wohl was anderes geschrieben als ich eigentlich wollte. Kann ich nichts für, sorry. :-)

      4. Ok, dann eben noch eine Erklärung für unkritische Fans. Selbstverständlich ist ein Gerät welches ein gewisses Größen zu Gewichtsverhältnis überschreitet stärker in Gefahr aus den Händen zu rutschen und dann auch noch ungleich stärker in Gefahr dadurch beschädigt zu werden als ein Gerät welches besser von einer Hand umschlossen werden kann da es kleiner, leichter, und wie von mir erwähnt mit geriffelten Zonen weniger rutschig wäre. Ich verstehe deine Schutzreflexe als einen Angriff auf dein Selbstverständnis das tut mir Leid…

        Aber nur weil nun alle Hersteller wieder in den Wettbewerb um den besten Einheitsbrei eingestiegen sind heisst das nicht das es meine Schuld ist etwas anders zu erwarten als das was mir vom Markt momentan geboten wird. Und ja, Designer die Form über Funktion stellen sind mindestens genau das was ich bereits geschrieben habe, ich hätte aber auch noch einige andere „Fach“-Begriffe übrig.

        Die Kunst bei gutem Design ist es Form und Funktion synonym werden zu lassen aber das was man momentan geboten bekommt ist mehr vom gleichen mit random Spezifikationen/Fähigkeiten, und wirklich mutlos aber selbstverständlich was auch sonst ohne Leute welche auch mal etwas fordern.

        1. @Johnson hat vollkommen recht. Selbst mein Pixel 3 ist ohne Hülle kaum sicher zu halten… Was soll das also, ein schickes Smartphone zu haben, was ohne das Verdecken des Designs nicht sicher nutzbar ist? Insofern hat @Michael vielerlei nicht verstanden oder will es nicht verstehen, zumindest nicht auf einer sachlichen Ebene.

  6. Die 6 Serie ist tatsächlich etwas zu groß geraten. Deswegen habe ich mich für ein Pixel 4a entschieden. Das ist für mich die optimale Größe alles andere ist unhandlich und hat schon fast Tablet-Ansatz

    1. Na und? Ich hatte vorher das Huawei Mate 20x, das war 7,2″ groß und supergeil. Habe mir jetzt extra das 6Pro gekauft, weil es eben größer als das 6 ist. Bin vorher von lange Samsung auf Huawei gewechselt, weil die Samsung S – Klasse immer kleiner wurde. Jeder hat halt seinen Geschmack und wenn die Pixel zukünftig kleiner werden, wechsle ich wieder zu einem Hersteller der Große mit Leistung herstellt. Übrigens, leistungsfähige Smartphones benötigen leistungsfähige Akkus und die brauchen nun mal Platz.

  7. Zu groß ja, aber man gewöhnt sich an die Größe. Es war für mich vorher auch undenkbar, dass ich nach 5,7“ iPhones plötzlich ein Pixel 6 in der Hand habe. Jetzt ist es so und habe mich daran gewöhnt. Übrigens das absolut schönste „kleine“ Handy ist definitiv das iPhone 13 mini.

  8. Zuerst war ich von den Leakbildern ziemlich angefixt.
    Weiß/Orange und ein gewagtes Design, das hat mich an mein geliebtes Lumia erinnert. Aber die Pixel 6 haben zuviele persönliche NoGo´s für mich: Fingerabdrucksensor im Display, kein Face Unlock, glatte Glasrückseite (+Curved Display beim Pro) und die Farbauswahl halten mich vom Kauf zurück.
    Ich bin aber auch ein Exot, als erstes kommt bei mir auf einem neuen Handy immer der Laucher 10 drauf. Aus meiner Sicht ist das Bedien- und Anzeigekonzept mit den Kacheln bei Handys die perfekte Lösung.
    Und ich liebe Handys mit Ecken und Kanten, dieser allseitig abgerundete Einheitsbrei à la Galaxy S hatte mit Curved Displays und Glasrückseiten aus meiner Sicht den absoluten Tiefpunkt erreicht, aber das passt zur Entwicklung der Gesellschaft. Hauptsache smooth and shiny.
    Momentan nutze ich das Pixel 4a 5G als erstes Google Handy für mich, hauptsächlich weil mich die letzten beiden Hersteller (HTC und Motorola) nach jeweils zwei Jahren ohne weitere Updates und Produktpflege für mein Gerät haben stehen lassen.

    1. Erkläre mir bitte den Nachteil eines Fingerabdrucksensors im Display!

      Ich habe ein Samsung A50, der Größe nach zu lang in der Hosentasche, zu breit bei langer Nutzung (Schmerzen im Daumengelenk, Größe 11 Hände). Ist seit 3 Tagen und nach 3 Jahren Nutzung mit der Spiderapp belegt. Aber der Fingerabdrucksensor, der geht immer noch tadellos! Warum sollte man diesen auf die Rückseite setzen? Ich bediene den Fingerabdrucksensor mit beiden Daumen, in jede Himmelsrichtung, außer nach langem Baden, dann geht er nicht mehr. ;-)

      Naja, ich suche auch ein neues Handy, IPhone 13 ist für meine Hände am besten, die Kombination aus der Größe ist für mich Kompakt, aber es hat keinen Fingerabdrucksensor. Also ist IPHONE raus. Von Preisen über 500 Euro gar nicht zu sprechen, sehe ich seit fest eingebauten Akkus nicht mehr ein.

      1. Ich ziehe das Telefon ca. 70x aus der Hosentasche, zwecks Telefonie. Und wenn ich nicht gerade einen Lappen geht m Gesicht trage, entsperrt sich auch das Pixel 4 hervorragend. Das 4a ebenso, schon beim Herausziehen aus der Hosentasche…welche keine Damenhandtasche-Größe haben muss, weil der Hersteller meint, die Dinger müssen riesengroß werden. Das Ding im Display hat nur Vorteile, wenn das Ding auf dem Tisch liegt. Warum nicht vorn und hinten ein Sensor sitzt, warum die 3D-Radar-/Linsen-Erkennung weggefallen ist? Preis…und Kinder wissen es sowieso nicht zu schätzen. Die brauchen nur ein schnelles Teil mit riesigem Display.

        1. > Ich ziehe das Telefon ca. 70x aus der Hosentasche, zwecks Telefonie.

          Was ist ein Bluetooth-Headset?!? :o

  9. Da das Display meines Google Pixel 4a letzte Woche zersprungen ist, habe ich mir gestern ein neues Pixel 4a für 560 Euro bestellt. Ich hätte auch 1000 Euro ausgegeben, Hauptsache ich habe ein möglichst kleines Smartphone, das ich einhändig bedienen kann.

    Das kommende Pixel 6a ist mir ehrlich gesagt zu groß.

    1. Hättest es auch für 120Euro bei Google reparieren lassen können. Meins war nicht Mal eine Woche weg dafür..

  10. Ich weiß echt nicht was hier immer los ist 🤣der Markt zeigt doch ganz klar dass die kleinen Teile sich wenn überhaupt nur in Nische verkaufen. Bei Apple hieß es doch sogar die streichen das Mini nach dem 12er ob der reudigen Umsatzzahlen umso mehr hat mich der erneute Release gewundert aber eigentlich auch nicht bei minimaler Revision.

    Bei mir geht ein Smartphone mittlerweile ab 6,4 Zoll überhaupt erst los. Ich krieg absolute Finger Krämpfe wenn ich auf den kleinen Dingern tippen muss. Ich bin zwei Hand tipper weil ich so einfach Welten schneller von und nebst mittlerweile auch blind tippen kann. Ich weiß auch nicht was ihr habt ich kann mein P6 Pro auch einhändig bedienen. Und nein ich habe keine Hände wie Klodeckel. Als Referenz Handschuh Größe 9. Das kleinste was ich mir antun würde wären 6 – 6,2 Zoll. Ich kann mir auch nicht vorstellen dass Google unter 6 Zoll geht. Das gibt der Markt einfach nicht her..

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.