Google hat im Play Store noch einige offene Baustellen zu bearbeiten. Ich persönlich fordere schon eine Weile einen Umbau auf einen Apps-only-Store. In den vergangenen Jahren sind auch immer wieder Neuerungen und Veränderungen aufgetaucht, von denen allerdings nicht alle umgesetzt werden konnten. Dazu gehört der Bereich „Meine Apps“. Dieser erscheint jetzt bei einigen Nutzern in einer komplett überholten Variante auf dem Smartphone. Die Google-Entwickler wollen für mehr Übersicht sorgen.

Google Play Store erwartet weitere Apps, die endlich etwas aufräumen

Google führt eine neue Übersichtsseite ein – endlich! Man landet also nicht mehr direkt auf einer Liste ausstehender App-Updates. In dieser neuen Übersicht sehen wir einige Menüpunkte und Informationen. Dazu gehört natürlich der aktuelle Stand von Play Protect, wie viele App-Updates ausstehen, wie viel Speicher belegt ist, die noch recht junge App-Sharing-Funktion und ein Schnellzugriff auf eure Bewertungen sowie Rezensionen.

Vergleicht man die bisherige mit der neuen Variante, sieht das schon deutlich freundlicher und aufgeräumter aus. Nicht nur, dass es jetzt eine Startseite gibt. Es sind auch nur noch zwei Tabs zur Auswahl. Die bisherige Version zeigt, dass Google immer mehr Funktion nachgeliefert hatte und einfach „irgendwie“ integrierte. So ganz überraschend kommt dieser Umbau übrigens nicht. Er war in Teilen schon vor einigen Monaten aufgetaucht.

Hier ein Vergleich neu neben alt:

„Meine Apps“ im bisherigen Stil und die neue Version.

Google überarbeitet auch das Design, wie man etwa anhand der sichtbaren Tasten sieht. Diese sind nun deutlich runder und erinnern daher auch an den neuen Look von Android 12. Der besagte Nutzer, der diesen ersten Screenshot mit uns teilte, hat diese rundum überholte Abteilung schon „seit mehreren Wochen“ auf seinem Pixel 5 zur Verfügung. Google scheint diesen Umbau also bereits bei den Nutzern zu testen und rollt ihn vielleicht bald aus.

Derweil warten wir noch auf andere geplante Umsetzungen wie eine simultane Installation mehrerer App-Updates. Gerade bei Geräten mit mehr Systemleistung würde das den Prozess sicherlich beschleunigen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Gefällt mir gar nicht. Man muss auf einer nichts aussagenden und überflüssigen Übersicht jetzt extra nochmals etwas anklicken um die Apps zu sehen.
    Warum müssen es immer soviele Umwege bis zum Ziel bei Google Play sein.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.