Google baut einen Bereich im Play Store radikal um und integriert einige Neuerungen sowie eine neue Funktion. Was schon bekannt ist, zeigen neue Screenshots.

Google hat am Play Store schon länger nichts mehr gemacht, dabei hätte der hauseigene App-Store schon noch Luft nach oben in einigen Bereichen. Jetzt sind kommende Veränderungen für den Bereich „Meine Apps“ ans Tageslicht gelangt, diverse Screenshots zeigen die Veränderungen und geplanten Neuerungen. Hierbei baut Google diesen Bereich stark um, aus den bislang vier Tabs werden in Zukunft wohl nur noch zwei.

Zwei Tabs für mehr Übersicht

Erst im Bereich „Manage“ gibt es weitere Unterteilungen, um installierte Apps von nicht mehr installierten Apps zu unterscheiden. Außerdem lässt sich die Darstellung nach verfügbaren Apps filtern, unsere Spiele bekommen einen komplett eigenen Tab. Im Overview-Tab informiert der Play Store allgemein über Speicher und verfügbare Updates, bringt euch außerdem zu euren Reviews.

Apps können mit Freunden geteilt werden

Da man zukünftig mehrere Apps markieren kann, lässt sich in Zukunft hierfür aus mehreren Optionen wählen. Deinstallieren, aktualisieren und teilen. Was besonders spannend ist, denn installierte Apps lassen sich zukünftig mit Freunden in unmittelbarer Umgebung teilen. Geteilt wird tatsächlich eine komplette App, die der andere Nutzer von euch dann über den lokalen Download bezieht und kein mobiles Internet hierfür benötigt.

Könnte gut sein, dass das Teilen von Apps am neuen Nearby Sharing angebunden ist, aber das ist noch nicht genau bekannt.

Google baut also am Play Store und bereitet diverse Neuerungen vor. Wann die beschriebenen Veränderungen freigeschaltet werden, lässt sich bislang aber noch nicht sagen. Eigentlich könnte Google auch mal an der Webversion arbeiten, die schon seit vielen Jahren keine Aktualisierung erhalten hat.

Quelle 9to5Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

    1. Erstens ging es nicht um den Google Kalender aber das ist jetzt mal egal. Was hast du denn gegen den Google Kalender. Ich nutze ihn schon seit Jahren. Und bin noch nie enteucht worden. Ich hatte noch nie irgendeinen Fehler. Und die Funktionen reichen mir auch mehr als aus.

    2. Warum sollte Apfelkuchen nicht schmecken, vor allem, wenn er frisch ist? Oder was genau soll hier zum Ausdruck gebracht werden?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.