Google baut seinen Play Store für Android in einigen Bereichen um, doch es ist längst nicht der ganz große Wurf geworden.

Google hatte für den App-Store für Android und Chrome OS theoretisch mehrere Möglichkeiten in der Hinterhand, denn ein Umbau war in verschiedenen Umfängen denkbar. Nun geht man den eher kürzeren Weg, der Umbau der Android-App fällt weniger drastisch als von uns erwartet aus. Nach den ersten Andeutungen schon vor Monaten kommt die neue Version jetzt nach und nach bei den Nutzern an, die Verteilung braucht allerdings wieder viel Zeit.

Google Play Store verlier endlich den Navigation Drawer

Die mit Abstand größte Neuerung sieht man bereits auf der Startseite, denn die Taste für das Hauptmenü (Navigation Drawer) fehlt. Google verschiebt das von links aufschiebbare Hauptmenü an einen anderen Ort, was bereits auch bei anderen Apps wie Google Maps und Google Fotos umgesetzt wurde. Wer seine Bibliothek und Apps & Spiele sucht, tippt in der neuen Version rechts oben sein Profilbild an.

via Droid-life

Einstellungen überarbeitet

Wie ihr auch sehen könnt, ist nicht nur das Hauptmenü an einem neuen Ort. Google hat zudem die Einstellungen stark verändert. Hier gibt es jetzt eine klare Strukturierung in nur noch vier Hauptkategorien, um schneller die gewünschten Einstellungen finden zu können.

  • Allgemein – Auto-Updates, etc.
  • Nutzerkontrolle – Fingerprint, etc.
  • Familie – Elternkontrolle, etc.
  • Über – Zertifizierung, etc.

Was vielleicht noch kommt

Wie ich einleitend erwähnte, war ein noch größerer Umbau denkbar. Nicht im Sinne der App an sich, sondern was die Inhalte betrifft. Nachdem bereits Musik und Magazine rausgeflogen sind, Google TV die bisherige Filme & Serien-App ersetzt, könnte der Play Store langfristig nur noch auf Apps umgebaut werden. Für diesen Schritt zählt auch, dass Google im Play Store mehr Web-Apps als Option anbieten will.

Außerdem war vor einiger Zeit ein vollständig umgebauter Meine Apps-Bereich zwar aufgetaucht, wurde bis heute allerdings nie großflächig verteilt. Dabei war zum Beispiel aufgefallen, dass wir Apps zukünftig über Nearby-Share teilen können. Dieses Update ist noch nicht wieder aufgetaucht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.