Google integriert Fitbit ganz anders als HTC oder Fossil in das eigene Unternehmen. Die eingekaufte Firma für Wearables soll eine lebendige Google-Marke sein, die dennoch für sich selbst und ihre Community steht. Vergleichbar mit Nest, die längst sehr tief bei Google integriert sind, allerdings immer noch als eigene Marke auftreten. Googles Pläne für Fitbit sind allein durch den Google Store sichtbar. Dort bietet man jetzt auch in Deutschland die ersten Fitbit-Geräte an.

Google treibt die Integration voran: Fitbit bald auch für Wear zuständig?

Langfristig ist sogar denkbar, dass man den eigenen Internetauftritt von Fitbit komplett absägt und alles über den Google Store abwickelt. Nest wurde irgendwann zu Google Nest und aus Fitbit könnte langfristig Google Fitbit werden. Im deutschen Google Store bietet Google mit der aktuellen Fitbit Versa 3 jetzt ein erstes Wearable von Fitbit selbst an. In den USA ist man schon etwas weiter und hat außerdem Sense, Inspire und Charge 4 im Portfolio.

Richtig spannend werden die nächsten Wochen, wenn Google das alte Wear OS zum neuen Wear macht und Fitbit eventuell eine wichtigere Rolle übernimmt. Wir gehen jedenfalls fest davon aus, dass Google beide Welten irgendwie miteinander verbindet. Nur ist bislang der genaue Weg unklar. Fakt ist, dass Wear offensichtlich in seiner bisherigen Form bestehen bleibt, nur zukünftig anders heißt. Ob nun Fitbit für Google eine Pixel Watch baut oder Fitbit irgendwann Wear-Geräte hat – beides scheint möglich.

Im Bereich der Software gab es schon eine Zusammenarbeit noch vor der Übernahme. Seit einigen Monaten steht der Google Assistant auf den Flaggschiffmodellen der Fitbit-Smartwatches zur Verfügung. Ich bin mir sehr sicher, dass es dabei nicht bleibt. Eine engere Zusammenarbeit an anderer Stelle können wir uns zum Beispiel bei Fitbit Premium und Google Fit vorstellen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.