Seit einigen Monaten ist Android 11 verfügbar und die Verteilung neuerer Android-Generationen läuft inzwischen ganz vernünftig. Zumindest ist das im amerikanischen Markt so, wo offensichtlich ziemlich viele Geräte von einer flotten Update-Verteilung profitieren. In den USA steht Android 11 bereits bei einer Marktverteilung von rund 20 % und ist dort in absehbarer Zeit die zweit „stärkste“ Android-Version. Weltweit oder in Deutschland ist das nicht annähernd so.

via Statcounter

Derzeit steht Android 10 bei rund 37,4 %, Android 9 bei 20,48 % und Android 11 bei 20,20 %. Bedeutet für den amerikanischen Markt immerhin einen Nutzeranteil von rund 77 %, deren Android-Version maximal dreieinhalb Jahre alt ist. Bei uns in Deutschland sind 47,3 % der Verbraucher mit Android 10 unterwegs, 16,3 % mit Android 9 und erst 10,9 % mit Android 11.

Google behebt Fehler auf Pixel-Handys: Live-Untertitel sind wieder da, auch wenn sie das nicht sollen

Immer mehr Besitzer der Pixel-Smartphones hatten zuletzt berichtet, die Taste für die Live-Untertitel trotz Deaktivierung zu sehen. Nicht jeder will die smarte Funktion nutzen, der Schnellzugriff über die Lautstärkesteuerung kann daher ausgeschaltet werden. Zuletzt häuften sich allerdings Nutzerberichte dazu, dass die Taste trotz Deaktivierung immer wieder auftauchte. Dieser Fehler soll demnächst aus der Welt geschafft werden, heißt es bei 9to5Google.

Entsprechende Einstellungen findet ihr in den Systemeinstellungen unter „Automatische Untertitel“.

Google TV erhält versprochenes Kinderprofil

Eine echte Mehrbenutzer-Funktion kommt jetzt zwar noch nicht in das neue Google TV, dafür lassen sich demnächst Kinderprofile erstellen. Wir können für Google TV also Profile anlegen, die einerseits nur kindgerechte Inhalte bieten, außerdem in ihrer Nutzungszeit durch die Eltern eingeschränkt werden können. Klar, diese Kinderprofile sind auch bunter und bieten verschiedene Designs an.

„Eltern können auswählen, welche Apps zum Profil ihres Kindes hinzugefügt werden sollen. Kinderprofile enthalten Zeilen mit Empfehlungen von kinderfreundlichen Apps, sodass Ihre Kinder leicht finden können, was sie sehen möchten. Mit der Google Play Family Library können Sie den Zugriff auf TV-Sendungen und Filme teilen, die Sie bereits auf anderen Geräten gekauft haben.“

Zunächst starten Kinderprofile allerdings erst mal nur in den USA. Wie sollte es auch anders sein, müssen Nutzer auf internationalem Boden länger warten. „In den nächsten Monaten“ soll der internationale Start erfolgen, auf allen Geräten mit der neueren Google TV-Software. Google verspricht außerdem, schon zeitnah weitere Neuerungen für Familien vorzustellen. Konkret wurde man diesbezüglich allerdings nicht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.