Google plant, sehr bald das bisherige Google Play zu ersetzen. Dafür belebt der Konzern seine Google Wallet wieder – jedenfalls für Pixel-Smartphones. Auf der eigenen Seite zur kommenden Google I/O im Mai spricht Google bislang noch von Google Pay. Dort wird es eine Session geben, auf der es um Neuerungen für Google Pay geht. Gut möglich, dass der Dienst bis dahin schon offiziell auf Google Wallet umgetauft ist.

G Pay soll für mobile Bezahlungen als Marke bestehen bleiben. Zumindest ist es das, was bis dato bekannt ist. Grundsätzlich soll die Zahlungs-App zukünftig aber Google Wallet heißen. Das haben einige Leaks der vergangenen Tage bereits gezeigt. Alles Material, das zuletzt auftauchte, stammt sogar direkt von Google. Es verrät schon heute, was von Google Wallet zu erwarten ist.

Google Wallet als neue digitale Geldbörse fürs Smartphone und etwas mehr

Das neue Logo für Google Wallet im Vergleich mit der früheren Version und G Pay:

Es handelt sich um ein digitales Portemonnaies, das digitale Zahlmittel (Kreditkarten für kontaktloses Bezahlen), Tickets, Geschenkkarten und Tickets für Verkehrsmittel (Bahn, Flug, etc.) beinhalten kann. Das sind die Dinge, die es auf jeden Fall gibt. Für die langfristige Zukunft soll aber möglicherweise auch der Support für Bitcoin und Co. geplant sein.

Was wohl auf jeden Fall gestrichen ist, ist die Idee einer eigenen physischen Kreditkarte und auch die digitalen Bankkonten soll Google längst wieder verworfen haben. Die hat es in den USA nicht gegeben und schon gar nicht bei uns.

Deutsche Nutzer warten immer noch auf Funktionen aus dem „neuen“ Google Pay

Fraglich ist derzeit noch, ob die neue Google Wallet in Ländern wie Deutschland endlich die neuen Funktionen von Google Pay mitbringt, wozu das Teilen von Rechnungen und eine bessere Ausgabenverwaltung gehören.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.