Folge uns

Chromebook, Notebook & PC

Google will, dass sich Notebooks selbst aufklappen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Acer Chromebook 15

Google hat ein Patent für eine Funktion der Zukunft eingereicht, Chromebooks könnten sich in Zukunft ganz automatisch aufklappen.

Schon jetzt entsperren sich Smartphones wie von Geisterhand, sie erkennen unsere Finger oder sogar unsere Gesichter und stellen daraufhin den Zugriff auf die Geräte frei. PINs und Passwörter sind nur noch eine Backup-Lösung, im Alltag allerdings nicht mehr wirklich im Einsatz. Gleiches könnte in Zukunft bei Notebooks und Chromebooks passieren, zumindest scheint das der Plan von Google. Notebooks sollen sich in Zukunft automatisch aufklappen, nachdem der Nutzer identifiziert wurde.

Der Nutzer berührt das Notebook, daraufhin klappt es sich selbst auf. Währenddessen wird der Nutzer identifiziert und seine Position zum Gerät erkannt. Auf Basis dieser Infos klappt das Notebook nicht nur automatisch auf, sondern positioniert das Display im richtigen Winkel perfekt zum Nutzer und entsperrt die Software.

Nur ist und bleibt die Frage, ob dieses Patent jemals in einem finalen Gerät tatsächlich Anwendung finden wird. Inzwischen ist das Patent ein paar Jahre alt, vielleicht bleibt es deshalb nur eine gute Idee.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt