Google selbst hat ein erstes Bild des Pixel 4 veröffentlicht und eine umfangreich überarbeitete Hauptkamera damit bereits bestätigt. Jetzt wird durch Software von Google bekannt, was die neue Hauptkamera voraussichtlich können wird. Besonders Zoom und Ultra-Weitwinkel sind heute schwer in Mode und allein durch eine gute Software nicht mehr machbar. Google will aber beides miteinander […]

Google selbst hat ein erstes Bild des Pixel 4 veröffentlicht und eine umfangreich überarbeitete Hauptkamera damit bereits bestätigt. Jetzt wird durch Software von Google bekannt, was die neue Hauptkamera voraussichtlich können wird. Besonders Zoom und Ultra-Weitwinkel sind heute schwer in Mode und allein durch eine gute Software nicht mehr machbar. Google will aber beides miteinander verbinden, lässt die aktuelle Kamera-App heute schon vermuten.

Pixel 4: Eindeutige Hinweise auf neuen Kamerasensor

Im Quellcode der aktuellen Google Kamera sind die XDA Devs fündig geworden, dort wird der Sensor „Rear Telephoto“ angepriesen. Google scheint im Pixel 4 also eine Telephoto-Kamera verbauen zu wollen, die echten Zoom bietet. Gemeinsam mit der Software für Super Res Zoom erwarten wir natürlich erstklassige Aufnahmen.

Leider ist an dieser Stelle nichts von einer Ultra-Weitwinkel-Kamera zu lesen, die zumindest auch auf meinem Wunschzettel stehen würde. Aber vielleicht kommt da noch was, bislang handelt es sich immerhin nur um Leaks.

Google könnte auch den Nachtmodus verbessern. Man hat im Quellcode neue Bestandteile ausfindig machen können, doch der Hintergrund der neuen Codezeilen lässt sich mangels Details noch nicht so richtig festnageln. Anhand der Bezeichnungen ist zu erahnen, dass Google mit neuen Algorithmen die Darstellung des Himmels optimieren will.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.