Wenn wir davon ausgehen, dass Google mehrere Geräte „verloren“ hat, dann ist das für das Unternehmen natürlich ein Super-GAU. Und das nicht zum ersten Mal in den letzten Wochen. Erst blieb die Google Pixel Watch „versehentlich“ in einer Bar liegen. Jetzt gab es Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro auf Marktplätzen wie Ebay zu kaufen. Fertig sind die Geräte deshalb allerdings längst nicht, aber warum schon im Umlauf?

Google hat nur wenige Geräte im Umlauf

Man kann nämlich bei den inzwischen aus dem Verkehr gezogenen Geräten sehen, welchen Zustand sie gerade haben. Dafür ist der kleine Code „EVT“ ganz entscheidend. Das steht für Geräte, die ungefähr so aussehen und so funktionieren sollen, wenn sie mal als finale Hardware in den Regalen der Händler stehen. Es gibt in dieser Stufe in der Regel weniger als 50 produzierte Modelle, die beim Hersteller bzw. OEM intern unterwegs sind.

Vorbereitung für Marktstart dauert noch lange an

Danach folgen noch zwei weitere Stufen, bevor die Massenproduktion der neuen Hardware startet. Diesen Plan peilt Google für den späten Sommer an. Erfahrungsgemäß ist das Design der Pixel-Smartphones schon während der jetzigen EVT-Phase fertig. Google hat es mit Grafiken auch schon selbst vorgestellt. Wenn überhaupt, gibt es wohl nur noch kleine Nachbesserungen und Veränderungen.

Google-Leaks schon seit Jahren ungewöhnlich kurios und früh

Aufgrund der wenigen Geräte müsste Google eigentlich herausfinden können, wer da seine Prototypen verloren hat. Oder bestohlen wurde. Derzeit gehen eigentlich alle davon aus, dass der eigentliche Besitzer der Geräte dafür nichts kann. Ich bin mal gespannt, ob sich Google jemals zu diesen sich wiederholenden Vorfällen äußert. Das passiert aber höchstens irgendwann mal gegenüber amerikanischer Presse.

Bisher bekannte Details zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro:

  • 6,3 (90 Hz) und 6,7 Zoll (120 Hz) OLED Displays
  • Google Tensor 2-Prozessor (GS201), womöglich 4 nm
  • Modem mit 5G von Samsung
  • Leicht abgeändertes Design
  • Komplett neue Kameraleiste
  • Kamera-Technik bleibt fast unverändert
  • 4K-Selfies jetzt auch beim Pixel 7
  • Pixel 7 etwas kleiner als Pixel 6
  • Farben
    Pixel 7: Obsidian, Snow, Lemongrass
    Pixel 7 Pro: Obsidian, Snow, Hazel
  • Android 13 ab Werk
  • Marktstart im Herbst 2022
Google Pixel 7 und Google Pixel 7 Pro.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Vielleicht ist es Teil des Marketings um den Hype aufzubauen. Ich glaube schon lange nicht mehr das leaks versehentlich sind oder das es geheime leaker gibt die nie entdeckt werden.

    1. So sehe ich das auch . Da wird ein geheimes Gerät verloren, man lässt es liegen usw.
      Alles nur um die Leute heiß zu machen.

  2. Zumal das Pixel 7 eher ein Hardware-Update sein wird. Keine Evolution sondern Bugfix. Ja, ich weiß, manche haben nie Fehler gesehen… Die Glücklichen… Aber es gibt die Hardcore-Nutzet, die das Teil in Version 6 gerne gegen die Wand geschmissen hatten. Den Mist gab es auch schon mit den Pixel-Buds 2. Meine aus der letzten Generation und dem Google Abverkauf, die funktionieren. Aber wie viele funktionierten nicht?! Auch hier half kein Software-/Firmware-Update. Es war einfach ein immer wieder bei vielen Leuten auftretender Hardware-Bug. Das Pixel 6 ist bald Geschichte. Gut so. Das 7 ist eine neue Version. Und dann warten wir auch schon, wie das Pixel 9 (Neun) mit neuem Design sein wird. Ob es Google (was ein Konzern) es Mal schafft,Bein ähnliches Universum wie Apple aufzubauen. Es reicht ja schon eins, in welchen die Geräte funktionieren wie sie sollen.

    Als News würde mich eher interessieren, welchen Prozessor Google in kommende Smartphones einbauen wird. Immerhin stellt Samsung die Entwicklung des Exinos ein, um sich in Kooperation mit AMD auf etwas mit Biss zu fokussieren.

  3. Nix neues und kein super Gau. Ähnliches sehen wir auch bei Motorola immer Mal wieder.

    Letztlich bringt es euch (smartdroid) Artikel und Klicks und Google Aufmerksamkeit. Selbst wenn man negativ über das Pixel 7 im jetzigen Zustand spricht, spricht man darüber. Und das ist alles was gewünscht wird. Ihr glaubt doch nicht das irgendwer das Pixel 7/pro nicht kauft nur weil es ein halbes Jahr vorher leaks gibt…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.