Hey Google: Wo war die coole Übersetzungsbrille von letztem Jahr?

Google Io 2022 Ar Brille 1

Die 2022 gezeigte AR-Brille ist offenbar immer noch nicht marktreif. Das Problem, das sie lösen soll, geht Google aber auf anderem Weg an.

Die große Keynote auf der Google I/O letzte Woche war Schauplatz vieler spannender Ankündigungen. Dabei ging es neben viel (sehr viel) KI auch um einige langersehnte Hardware-Produkte wie das Pixel Fold.

Nichts Neues gab es allerdings leider zu einem coolen Projekt zu hören, das Google letztes Jahr angeteasert hatte. Zwar ist das legendäre Google Glass längst Geschichte, das heißt aber nicht, dass Google das Konzept vor den Augen tragbarer Technik gänzlich aufgegeben hätte.

Google spricht über seine krasse neue AR-Brille – wir werden sie bald testen können

Das immer noch namenlose Projekt von letztem Jahr war eine auf den ersten Blick recht untechnisch wirkende Brille, die sich vor allem zum simultanen Übersetzen fremder Sprachen nützlich machen sollte. Dieses Problem löst Google jetzt aber zunächst auf einem anderen Weg.

Google-Pixel-Fold-Dual-Screen-Interpreter-Mode
Quelle: Screenshot

Besonders stolz zeigte sich Google nämlich bei der Präsentation eines entsprechenden Features vom Pixel Fold, das zu diesem Zweck sowohl den inneren als auch den äußeren Bildschirm gleichzeitig verwendet. So sollt ihr Sprachbarrieren ganz einfach überwinden können, weil euer Gegenüber das Übersetzte vom Außendisplay ablesen kann.

via

Google Glass: Endgültiges Aus, Weg frei für Nachfolger

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!