Folge uns

Android

Hmd will Daten der Nokia-Smartphones nur noch in Europa speichern

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nokia 9 Header

Hmd Global stand vor einer Weile stark in der Kritik, weil man Aktivierungsdaten der eigenen Nokia-Smartphones an chinesischen Server gesendet hatte. Schon damals klärte das Unternehmen darüber auf, dass es sich hierbei nicht um einen hinterlistigen Datenaustausch mit China gehandelt haben soll. Nun gibt es weitere Konsequenzen bzgl. dieses Themas, denn das Unternehmen speichert entsprechende Daten zukünftig nur noch in Finnland (Europa).

HMD Global, the home of Nokia phones, kooperiert mit Google Cloud und CGI (Anbieter von IT- und Geschäftsprozessdienstleistungen), um künftig Telefonaktivierungs- und Telefonleistungsdaten auf der Google Cloud Platform in der Region Hamina in Finnland zu speichern. Mit diesem Schritt wird sichergestellt, dass das Tempo und die Genauigkeit der Geräteverbesserungen, die an Nokia Handys geliefert werden, erhöht werden. Besitzer von Nokia Telefonen profitieren damit von einem nochmals verbesserten Kunden- und Geräteerlebnis.

Nokia: Migration der Daten alter Geräte ab Android Q

Durch die Verwendung der fortschrittlichen Datenanalyse- und maschinellen Lerntechnologien von Google Cloud sowie der Cloud- und Data-Science-Expertise von CGI ist HMD Global in der Lage, die Datenanalyse zu maximieren und damit weltweit die Anwendungserfahrung für Nokia Telefone zu verbessern. Die ersten Nokia Geräte, deren Daten im neuen Zentrum gespeichert werden, sind die neuen Smartphones ab Nokia 4.2. Daten von früheren Nokia Smartphone-Modellen* werden nach dem Update auf Android Q, das Ende des Jahres beginnt, nach Hamina migriert.

Datenschutz

Mit dieser Initiative unterstreicht HMD Global seine Verpflichtung, alle relevanten europäischen Sicherheitsmaßnahmen und -vorschriften einschließlich der EU-Datenschutzvorschriften wie der General Data Protection Regulation (GDPR) einzuhalten. Die neue gemeinsam mit CGI und Google Cloud entwickelte Datenlösung von HMD Global entspricht dem GDPR-Framework, wobei alle erfassten Telefonaktivierungs- und Leistungsdaten vollständig von HMD Global verwaltet werden.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge