Homematic IP wird kompatibel mit dem Google Assistant

Google Assistent Header

Das nächste in Deutschland durchaus beliebte Smart Home-System wird in den Google Assistant integriert, diesmal gibt es die erfreuliche Nachricht für Homematic IP. Wie das Unternehmen mit dem kurzen aber doch sperrigen Namen eQ-3 angekündigt hat, wird Homematic IP noch ab dieser Woche mit dem Google Assistant kommunizieren können. Damit unterstützt auch dieses Produkt die zwei wichtigsten Assistanten, denn Amazon Alexa ist schon länger kompatibel.

Mit den üblichen Sprachbefehlen wird man auch die smarte Hardware von Homematic IP steuern können, egal ob es das Licht, die Heizung oder nur eine Steckdose ist. Über die Homematic IP-App soll der Google Assistant noch im Laufe des 5. September 2017 konfigurierbar sein. Nötig ist dafür ein dann bereitgestelltes App-Update.

Grundsätzlich ist die Hardware von Homematic IP mit dem devolo Home Control zu vergleichen, bietet aber durchaus noch mehr Möglichkeiten für Bastler.