Folge uns

Android

Honor 20S: Neuer Name aber „alte“ Hardware aus dem P30 Lite

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Huawei muss für ein Neugerät erneut auf schon bekannte Hardware setzen, um das Android-Smartphone mit Google-Diensten anbieten zu können. Diesmal wird das Huawei P30 Lite umbenannt, um dann als „neues“ Honor-Smartphone angeboten zu werden. Schon vorab können das die Leute von Winfuture berichten. Wie schon beim Honor 9X wird die europäische Variante also nur ein aufgewärmtes Huawei-Smartphone und entspricht nicht seinem jeweiligen Original aus China. Für uns bedeutet das: alte Hardware aber neuer Name.

Somit sieht es nach aktuellem Stand aus, dass das Honor 20S die folgende Hardware des Huawei P30 Lite bieten wird:

  • HUAWEI Kirin 710 System-on-a-Chip bietet hohe Effizienz und Performance
  • Display: 6,15″ Dewdrop-Display mit FHD+ Auflösung und 415 PPI
  • Speicher: 4 GB RAM und 128 GB ROM, erweiterbar um bis zu 512 GB durch micro-SDTM-
    Speicherkarte
  • Akku: 3.340mAh-Lithium-Polymer-Akku (bis zu 293 Stunden Standby; 21 Stunden Sprechzeit) und
    mit QuickCharge für superschnelles Aufladen
  • Kamera: KI Triple-Kamera mit einem 48 Megapixel (MP) Weitwinkel-, einem 8 MP Ultra-Weitwinkel- sowie einem 2 MP Tele-Objektiv. 24 MP Frontkamera
  • GTP Turbo 2.0: steigert Grafikverarbeitungseffizienz und verhindert Zeitverzögerungen
  • HUAWEI Histen 5.0: Fünf Stufen der Klangqualitätsverbesserungen, ein 3D-Surround-Sound-Effekt
    und ein kostenloses Headset-Upgrade lassen auch die Herzen von Musikfreunden höherschlagen

Für das Huawei P30 Lite gibt es regelmäßig Angebote, da kann man ruhig zum „alten“ Modell von Huawei statt zum neuen Honor 20S greifen.

Wie sich Huawei mit aufgewärmten Smartphones durchmogelt

Beliebte Beiträge