Google hat mit Android One der Branche etwas Gutes getan, doch daran werden Huawei und Honor weiterhin kein großes Interesse haben. Wie aus einem neuen Interview neben viel PR-Gerede hervorging, wird Honor weiterhin ohne Android One wachsen wollen. Vermutlich eine Vorgabe aus der Unternehmensführung von Huawei, um Besonderheiten der sogenannten EMUI weiterhin zu pushen – über alle Eigenmarken hinweg.

Wer ein Smartphone von Huawei kauft, der wird auch die Software von Huawei kaufen. Android One wäre ein nahezu komplett nacktes Android, das fast nur mit den Google-Apps ausgestattet ist. Sicherlich nicht im Interesse von Huawei, sonst hätte der Konzern seine eigene Software in den letzten Jahren bereits freiwillig zurückgebaut.

EMUI bleibt ein Verkaufsargument

Ich finde die Entscheidung leider etwas schade, würde ich zu einem Honor View 20 mit Stock-Android nicht nein sagen. Ein Smartphone mit EMUI wäre für mich derzeit keine Option für meine täglich genutzten Geräte, da beeinflusst mir Huawei zu sehr die Nutzererfahrung.

Stock-Android oder EMUI, wie ist da eure Meinung zu?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.