Folge uns

Android

HTC hätte fast ein neues Pixel-Smartphone vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC war kurz davor ein weiteres Pixel-Smartphone zu präsentieren, doch daraus wurde bekannterweise dann eben doch nichts.

Aus weiteren Quellen wurde jetzt TheVerge bestätigt, dass das neue HTC U11+ eigentlich „Muskie“ war. Wat, wer? Ein Smartphone der zweiten Pixel-Generation, über das in den vergangenen Monaten hinlänglich berichtet wurde. Etwas klarer wurde das bereits in den letzten Tagen, als übereinstimmende Infos zu Muskie und dem U11+ bekannt geworden waren. Besonders der Akku ließ aufhorchen und machte uns so einiges klar. Nun also erneut die Bestätigung: Eigentlich sollte HTC wieder zwei Pixel bauen.

Am Ende stellt sich eigentlich nur die Frage, warum das Pixel 2 XL nun doch von LG kommt. Auch in Hinsicht auf die Ähnlichkeiten zum U11+, hätte Google doch weiterhin mit HTC zusammenarbeiten können. Die laut gewordene Kritik am Display des Pixel 2 XL spricht im Nachhinein zusätzlich für HTC und weniger für LG. Andererseits kann HTC kein OLED Panel bieten und somit wäre das „Muskie“ nicht Daydream-kompatibel gewesen.

Weitere Artikel zum Google Pixel:

[posts-by-tag tags=“Google Pixel“ number = „5“]

Weitere Artikel zur U11-Serie:

[posts-by-tag tags=“HTC U11″ number = „5“]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt