Folge uns

Android

HTC One S und One X in den ersten Hands-Ons, kleine Schwächen tun sich auf [Video]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

htc one

htc one

So, die ersten zwei Tage des Mobile World Congress sind quasi schon gelaufen oder zumindest ist der zweite im vollen Gange, dennoch war es genug Zeit für die Kollegen vor Ort um sich die neusten Geräte schon mal etwas näher vor einer Kamera anzuschauen. Besonderes Interesse gilt in diesem Jahr HTC, denn der Hersteller hat Innovationen versprochen und eine Steigerung der Qualität. Weniger, dafür aber bessere Geräte, das ist die Marschrute für dieses Jahr. Ob man mit dem neuen One S und One X bessere Geräte als im letzten Jahr vorgestellt hat, ist allein anhand des Datenblattes zu bejahen, dennoch gibt es die ersten Mankos zu verzeichnen.

Vor allem das One X ist vielleicht nicht ganz das, was wir uns erhofft haben, obwohl die Ausstattung wirklicher Hammer ist. Dennoch sind die eigenen Ideen eher mau, das Gehäuse schaut man sich bei Nokia ab und fertigt es aus Poly Carbonat, die Rückseite lässt allerdings zu wünschen übrig und offenbart schlechte Verarbeitungsqualität, zudem bietet HTC keinen austauschbaren Akku, keinen microSD-Slot und um eine neue microSIM muss man sich bei Kauf des Gerätes auch kümmern (nicht weiter tragisch).

[aartikel]B005Y5SE6I:right[/aartikel]Das kleinere One S hingegen ist aus einem Aluminiumgehäuse gefertigt und scheint sich auch wesentlich hochwertiger anzufühlen, genau solche Geräte hatte ich von den Taiwanern eigentlich auch erwartet. Auch hier fehlt allerdings ein microSD-Slot und ein wechselbarer Akku, was für viele Nutzer ein absolutes KO-Kriterium ist. HTC wollte doch eigentlich mehr auf Kundenwünsche hören, dachte ich zumindest, dies ist allerdings nur teilweise gelungen.

Bei beiden Geräten ist sehr auffällig das neue Display, welches beim One X auf SLCD2-Technologie und beim One S auf AMOLED-Technologie basiert und auffällig wenig bis gar nicht spiegelt, kein Vergleich zu dem im HTC Sensation verbautem Display. Hier hat der Hersteller offenbar große Fortschritte machen können, wie auch bei den verbauten Kameras.

[youtube ns9G2rwP8WI] [youtube bMGsYu4RblE]

 

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. rootrider

    28. Februar 2012 at 16:32

    Das HTC One S hat einen S-AMOLED Bildschirm, lieber Denny.

    Unterm Strich dürfte es damit das interessanteste der derzeit drei One Kandidaten sein, auch wenn der Akku mal wieder mit schlappen 1.650 mAh daherkommt.

  2. xyz

    28. Februar 2012 at 20:36

    Die One-Geräte sind für bisherige HTC-Fans wie mich eine Riesenentäuschung: Kein micro-SD-Slot, kein austauschbarer Akku und beim X noch nicht mal mehr Aluminium – totaler FAIL !!!

    Und vorbildlich von euch, dass ihr das auch ganz klar ansprecht. Mit HTC geht’s jedenfalls steil bergab, sehr schade. :(

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      28. Februar 2012 at 23:08

      Akku und SD-Slot würde ich nicht zwangsläufig als große Enttäuschung sehen, definitiv aber nicht das, was nach meiner Erfahrung ein Großteil der Nutzer will. Auch Aluminium muss nicht sein, denn Poly Carbonat ist schon ganz geil, wenns gut verarbeitet ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt