• HTC ist in der Smartphone-Welt längst vergessen.
  • Vor vielen Jahren gehörte man aber noch zu den Pionieren.
  • Geräte wie das One X bleiben Fans in Erinnerung.

Könnt ihr euch noch an HTC erinnern, an die einst große Smartphone-Marke? Ist schon eine Weile her, die große Zeit von HTC. Als man das legendäre HTC One X präsentierte, hatte der Konzern laut Statista noch ein paar Prozente globalen Marktanteil und gehörte weit hinter Apple und Samsung zu einer großen Anzahl gleichwertiger Smartphone-Marken. Mehr Marktanteile hatte man später nur noch einmal, dann ging die Talfahrt richtig los.

Was früher als riesig galt, ist heute lächerlich klein

Im ersten Quartal 2012 präsentierte HTC damals das One X mit einem der ersten Quadcore-Prozessoren in einem Smartphone, Beatsaudio-Sound und einem echt guten Gehäuse aus Polycarbonat. Die damals noch als „giant“ bezeichneten 4,7 Zoll des Displays sind heute genauso lächerlich wie die seitliche Position des USB-Anschlusses. Der Akku mit 1800 mAh ist heute nicht mehr vorstellbar, was wohl auch für die 1,3 Megapixel Frontkamera gilt.

Wer von euch war auch mit dem HTC One X unterwegs?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich war mit diesem und ca. 20 anderen HTC´s seit 2002 bis 2015 unterwegs. HTC war in der Zeit der Ur-Smartphones neben Nokia mit Symbian führend in der Zeit von windows mobile. Das flexibelste und damals „irsinnig große“ (meine Bekannten) HTC HD2 konnte man neben windows mobile auch mit Android, Linux und anderen Systemen betreiben dank der großen XDA-Community. Ich wurde damals wegen der Leidenschaft für die großen Geräte belächelt, heute wären das Winzlinge.

    Die ersten MDA/ XDA läuteten in 2002 eine Zeit von Geräten ein, die bereits vollumfänglich ausgestattet waren mit Kamers, Spielen, Office, Kartenmaterial und Musik-/ Videoplayern. Aber der Hype begann erst mit dem iPhone, welches die Fingerbedienbarkeit und damit den Verzicht auf den Stift zur Nutzung einführte. Der iPod war schon hip und darum schlug das Smartphone sofort ein. Deshalb glauben heute viele Nutzer, Apple habe das Smartphone erfunden.

    Samsung galt damals eher im Handybereich als Innovator, im Smartphonesektor war bis zum S6 Edge der Markt zwischen HTC und Samsung aufgeteilt. Erst die Einführung hochwertiger Gehäuse statt Kunststoff brachte Samsung an die Spitze im Androidbereich, HTC konnte nach dem HTC One M8 vor allem mit Negativschlagzeilen punkten, die nur zum Teil selbstverschuldet waren. Der Prozessor des M9 überhitzte und musste gedrosselt werden, das Design war dem Vorgänger zu ähnlich und das Material war statt mit Metall an der Front mit Kunbststoff bestückt, was die Eleganz der früheren Geräte negativ beeinflusste. Auch entchied sich HTC gegen größere Displays, sah darin keine Marktchancen und verlor in einem Jahr eklatant Marktanteile, die nie wieder aufgeholt wurden, weil mittlerweile auch Huawei Markterfolge erzielte.

    Was für HTC typisch war, waren die Innovationen, sowohl soft- als auch hardwarebezogen. Neben Gehäusen aus einem Guß, mal Metall, mal Polycarbonat, hatten sie eine besonders schicke Oberfläche, HTC Sense, das maßgeblich von Google in seiner Umgestaltung von Android 5 und nachfolgend aufgegriffen wurde, auch mit den vielfältigen Eigenschaften. Jetzt soll ja wieder ein HTC-Spitzenmmodell veröffentlicht werden – nach mehreren Jahren mit nur sporadisch erscheinenden Einsteiger bis Mittelklassegeräten. Ich bin gespannt, ob da wieder etwas vom früheren Innovator kommt, was den Markt aufmischt. Schön wäre es für die Vielfalt.

    1. Dem kann ich mich nur anschließen.
      Mit dem HTC bin ich eingestiegen in die Smartphone-Welt.
      Als ITler immer gerne am basteln, rooten und mit diversen Betriebssystem hantieren. Bis vor zwei Jahren mit dem HTC 10 gelebt, da mich die U-Serie gar nicht mehr gepackt hat, leider.
      Bin dann auf Honor, da noch Tochter von Huawei, gewechselt. Das Honow View 20 ist ein sehr gutes Gerät. Dann kam das Theater mit Trump. Nun ist Honor eigenständig, mal sehen, ob ich dabei bleibe, oder mir mal wieder einen neuen Nischen-Hersteller – klingt doof, ist aber so ;) – suche.
      Solltest du einen kennen, der einen Blick wert ist, lasst es mich wissen. Am liebsten eigentlich etwas, was ordentlich Leistung hat und wieder mit eignenem Rom bespielbar ist, ohne dass man dabei gleich das Gerät zerstört.
      Grüße

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.