Folge uns

Android

HTC U11 EYEs offiziell vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC U11 EYEs

Heute wird HTC sein neues U11 EYEs vorstellen, schon im Vorfeld war die komplette Produktseite online und damit auch die wichtigsten Informationen zum vierten Smartphone der U11-Serie. EYEs heißt dieses Android-Smartphone deshalb, weil es wie zwei Augen über eine Dualkamera an der Vorderseite verfügt. Es ist ein Selfie-Smartphone, wie es inbesondere im asiatischen Raum sehr beleibt ist. Insgesamt kann sich das Datenblatt sehen lassen, ein Teil war ja schon vor Tagen bekannt.

  • Display: 6 Zoll Full HD, 1080p, 18:9 Bildformat
  • Prozessor / RAM: Snapdragon 652, 4 Gigabyte RAM
  • Speicher: 64 Gigabyte Datenspeicher, plus microSD-Slot
  • Kamera: 12 Megapixel samt OIS hinten, doppelte 5 Megapixel vorn
  • Akku: 3930 mAh
  • Sonstiges: IP67, Edge Sense

HTC U11 EYEs

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber, HTC liefert das U11 EYEs noch mit Android 7 Nougat aus. Leider ist das wiedermal schwach, fast fünf Monate nach dem Release von Android 8 Oreo. Wir kennen den Preis für Deutschland aktuell noch nicht, der wird uns sicherlich später mitgeteilt. [via HTC, Androidpolice]

Update vom 15. Januar 2018: Wie sich in zwischen leider herausgestellt hat, kommt das U11 EYEs nicht in den deutschen Handel/Update

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Dirk Elliger

    15. Januar 2018 at 12:36

    Ist es nun offiziell vorgestellt oder nicht?!^^ Sieht in schwarz/rot echt geil aus. SOC hätte ich mir aber nen neueren gewünscht. Cam bzw Sensor aus dem U11?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      15. Januar 2018 at 12:38

      das „Event“ fand wohl noch immer nicht statt, die Webseite im HTC-Shop ist aber live. Für mich ist das offiziell.

    • Dirk Elliger

      15. Januar 2018 at 12:46

      Ok, viel an Infos dürfte ja nicht mehr kommen ausser Preis und wann es zu kaufen ist. Schade nur das man auf einen 28nm Soc gesetzt hat :/

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      15. Januar 2018 at 14:59

      so siehts aus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.