HTC Vive: Preis und Liefertermin nun bekannt

Oculus hat mit der Rift den Anfang gemacht, ab Ende Februar werden wir nun auch die HTC Vive kaufen oder zumindest vorbestellen können. Es ist für HTC ein ganz neuer Markt, dennoch könnte sich der Hersteller aus Taiwan durchaus direkt als Marktführer etablieren, hat man doch mit Valve einen starken Partner und ein, in diversen Bereichen, einzigartiges Produkt. Der ein oder andere Dollar wird aber über die digitale Theke gehen müssen, 799 Dollar sind als Preis zu erwarten.

Wie die The Verge und Computer Bild schon einen Tag zu früh berichten, öffnen die Vorbestellungen am 29. Februar bei uns in Deutschland ab 16 Uhr. Mit enthalten zum Start sind immerhin die beiden Spiele „Job Simulator: The 2050 Archives“ und „Fantastic Contraption“, zudem auch zwei Controller und Kopfhörer.

Neue Funktionen

Man wird die Vive dank Android-App auch mit dem eigenen Smartphone koppeln können, so kann man beispielsweise mit aufgesetzter Brille Anrufe annehmen. Der Zugriff auf Kalender, Nachrichten, etc. soll auch möglich sein.

Benötigt wird natürlich auch noch ein leistungsstarker Rechner, der eine der beiden Grafikkarten Nvidia GeForce GTX 970 oder AMD Radeon R9 290 mindestens verbaut haben sollte. Man muss also als Einsteiger durchaus groß investieren, wenn man die Vive haben möchte. HTC wird wahrscheinlich auch komplette Bundles anbieten.

(via Vrodo)