Folge uns

Marktgeschehen

HTC will mit Billig-Smartphones in 2014 angreifen

Veröffentlicht

am

htc logo

Der taiwanische Hersteller HTC kämpft schon das komplette vergangene Jahr mit schlechten Zahlen, weshalb man nun eine neue Strategie für die Zukunft erarbeitet hat. Um diesen schlechten Zahlen zu entfliehen, die zeitweise bereits mit einem roten Minus ausgestattet waren, soll es im neuen Jahr auch viele billige Smartphones geben.

Mit wenigen aber innovativen Funktionen und billigen Geräten hatte sich auch bereits Motorola aus der Krise holen wollen, doch der Konzern ist sowieso in wilden Zeiten unterwegs, weshalb ein Erfolg dieser Strategie noch nicht so richtig festgemacht werden kann. HTC wird diesen Weg nun auch versuchen, wie jetzt in einem weiteren Interview vom CFO bekannt gegeben wurde. Interessant ist die Begründung für das vergangene sehr schlechte Jahr, denn die Fokussierung allein auf die Flaggschiff-Geräte soll falsch gewesen sein.

Wie jetzt? Sollen nicht genau diese Geräte, so zumindest wurde es vor einem Jahr noch kommuniziert, den Konzern aus seiner Krise holen? Man kann daran ganz gut erkennen, dass es bis heute wohl keine feste Strategie gibt. Im neuen Jahr soll es auch wieder einige Smartphones im Preissegment von 150 – 300 Dollar geben.

Masse statt Klasse? Wir hoffen natürlich, dass der Hersteller jetzt nicht wieder in alte Muster verfällt. Drei Top-Smartphones und drei Geräte für die unteren Preisklassen wären sicher über das Jahr verteilt ganz okay.

Ziemlich spannend dürfte schon werden, ob das neue One Mini wieder so teuer wie sein Vorgänger wird. Aufgrund der bislang bekannten Hardware, dürfte das eigentlich nicht wiederholt der Fall sein.

[asa]B00GJG0Q0I[/asa]

(via TheVerge)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt